Chatsystem

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Chatbereich befindet sich am unteren Rand (hier blau)

In Freewar gibt es ein weit entwickeltes Chatsystem. Es wird am unteren Rand angezeigt. Im Chatfenster werden Gesprochenes, Clan- und Gruppentelepathie, Schreie, Flüstern, Handlungen, Wettereffekte und Worldsay angezeigt.

Alle stilistischen Merkmale und Farbangaben beziehen sich auf den Standardskin Cold Sunfire.


Sprechen[Bearbeiten]

Auf einem Feld kann man mit anderen Spielern sprechen. Dazu gibt man den Text in das Textfeld am unteren Fensterrand ein und drückt Enter (oder klickt auf "Sagen"). Die Nachricht wird dann allen Spieler auf dem Feld in schwarzer Farbe angezeigt, wobei der Name des Spielers vorangestellt wird:

Spieler A: Hat jemand Interesse an Seelenkapseln?

Zusätzlich gibt es hier noch eine weitere Version des Sprechens: für Aussagen, die auf einen selbst bezogen sind, kann man /me an den Anfang stellen. Es wird nun kein Doppelpunkt angezeigt:

* Spieler B geht jetzt mal schlafen. Gute Nacht!

Der Stern am Anfang dient zur Unterscheidung von den Handlungen. Für eine solche Mitteilung tippt Spieler B in das Textfeld ein:

/me geht jetzt mal schlafen. Gute Nacht!

Chat-Befehle[Bearbeiten]

Einige Befehle können in der Chatzeile verwendet werden:

Befehl Beschreibung Beispiel für eine Feldtextausgabe
/gc De- und aktiviert den globalen Chat.
/invite Spielername Lädt den angegebenen Spieler in die Gruppe ein. Beispieluser A lädt Beispieluser B in eine Gruppe ein
/me Text Gibt Text mit führendem Sternchen und ohne Doppelpunkt nach dem Spielernamen aus. * Beispieluser geht jetzt mal schlafen. Gute Nacht!
/profil Spielername oder auch /profile Spielername Zeigt das Profil des angegebenen Spielers im Hauptfenster an. Gibt man keinen Spielernamen an wird das eigene Profil aufgerufen.
/rand oder auch /random Würfeln in einer Gruppe
Beispieluser würfelt eine XY
/sc De- und aktiviert den Schreichat.
/scd De- und aktiviert den Schreichat in Dungeons.
/who Spielername Zeigt allgemeine Informationen über einen Spieler im Chat an. Sotrax (ID: 1) - XP: 20000 - Taruner - Clan: Clan der Admins (lha)
/x Anzeige einiger Moderatoroperationen Bis zu deinem nächsten Logout werden jetzt Modaktionen wie Knasts und Verbannungen im Chat angezeigt.

Die Chat-Befehle können nur im normalen Feldchat verwendet werden. Außerdem kann man den Flüstermodus beenden, indem man die ESC-Taste (Escape) drückt.

Clanchat und -telepathie[Bearbeiten]

Wenn man Mitglied in einem Clan ist, kann man sich mit den anderen Clanmitgliedern auch ohne Schreie über größere Distanzen verständigen. Der Unterschied zum Sprechen liegt nur darin, dass man auf den Button "Clan" rechts neben "Sagen" klicken muss. Als Alternative kann man auch die Tastenkombination [Alt]+[C] auf der Tastatur drücken. Alle Mitglieder des Clans, die gerade online sind, erhalten nun folgende, rote Meldung:

Clanmitglied (Clantelepathie): Wie geht es euch heute?

Es gibt auch noch die Möglichkeit der Clanthelepathie über das Clanmenü. Wenn man dort auf "Clan Telepathie" klickt, kann man wiederum Text eingeben, hier auch mehrzeilig. Nach einem Klick auf die Schaltfläche "Per Telepathie senden" erscheint die Nachricht bei allen Clanmitgliedern, die gerade online sind, im Hauptteil des Fensters.

Zusätzlich gibt es noch die gerichtete Clantelepathie. Auch sie findet man im Clanmenü unter dem Menüpunkt "gerichtete Clantelepathie". Nun wählt man eines der Clanmitglieder, die gerade online sind, aus einer Liste aus und gibt wieder den Text in das Textfeld ein. Nach einem weiteren Klick auf "Per Telepathie senden" erscheint diese Nachricht nur beim ausgewählten Clanmitglied in der Fenstermitte.

Gruppentelepathie[Bearbeiten]

Abkürzung:
Gruppentele

Genau wie die Clan-Telepathie funktioniert auch die Gruppentelepathie, welche alle Mitglieder einer Gruppe angezeigt bekommen. Hier ist das Tastaturkürzel [ALT]+[G].

Gruppenmitglied (Gruppentelepathie): Habe schon 5 NPCs zur Strecke gebracht!


Mit /invite Spielername sagen (oder einfach Enter drücken) kann man jeden Spieler in die Gruppe einladen. Wenn der Spieler nicht eingeladen werden kann, da er offline ist, die Gruppeneinladungen ausgeschaltet hat oder schon in einer Gruppe ist, erscheint im Hauptfenster eine entsprechende Meldung, andernfalls die übliche Bestätigung im Hauptfenster und im Chat.

Eine weitere Möglichkeit der Gruppentelepathie besteht im Würfeln, und zwar indem man

/rand oder /random eingibt und dann "Enter", bzw "Sagen" klickt. Das Würfelergebnis wird dann in der Gruppentelepathie angezeigt.

Gruppenmitglied würfelt eine XY
wobei XY eine Zahl zwischen 1 und 100 ersetzt

Schreien[Bearbeiten]

Schreie sind ebenfalls ein beliebtes Kommunikationsmittel in Freewar. Gibt man in der unteren Chatleiste den Text ein und klickt auf "Schreien" (oder drückt die Tasten [Alt]+[S] gleichzeitig bzw. auf dem Mac die Tasten [Crtl]+[S]), so schreit man die Meldung durch die gesamte Freewar-Welt:

Schreihals schreit: icon_scream.gif Guten Morgen Welt!

Jeder, der sich an der Oberfläche der Welt befindet, kann den Schrei hören.


Die Schreianzahl ist jedoch limitiert, die maximale Anzahl ist auf dem Button mit der Aufschrift "Schreien" angegeben. Sind einige Schreie verbraucht, erhöht sich nach und nach die Anzahl der Schreie wieder bis auf das Maximum. Die Geschwindigkeit, mit der das geschieht, steigt mit der Anzahl der Spieler, die gerade online sind. Sinkt die Schreianzahl auf 0, kann man nicht mehr schreien. Versucht man es trotzdem, wird folgende Meldung angezeigt:

Schreihals will schreien, aber seine Stimme ist so kaputt dass nur noch ein Krächzen aus seiner Kehle dringt. Schreihals kann in 20 Minuten wieder schreien.

Die Zeit, bis man wieder schreien kann, beträgt im Normalfall 20 Minuten. Um öfter schreien zu können, gibt es einige Zauber wie den Schreizauber und die Kräuterpastille.


Will man einen Spieler zum Schweigen bringen, so kann man einen Zauber der Stille benutzen. Er hindert die Zielperson für 15 Minuten am Schreien, was auch nicht durch einen der oben genannten schreifördernden Zauber zu umgehen ist. Stattdessen erscheint folgende Meldung im Chatfenster:

Schreihals will schreien, aber aus seinem Mund kommen nur leise unverständliche Wörter. Ein Stillezauber hindert ihn für die nächsten xy Minuten am schreien.


Jedem ist es möglich, in den Einstellungen die Schreie komplett abzuschalten. Man hört dann keine Schreie und die eigene Schreifunktion ist ebenfalls deaktiviert. Sponsoren können außerdem im Sponsor-Menü einzelne Spieler ignorieren, womit sie unter anderem die von diesen Spielern ausgehenden Schreie nicht mehr übermittelt bekommen.


Schreichat von außerhalb mitlesen[Bearbeiten]

Man kann den Schreichat einer Welt mitlesen, ohne eingeloggt zu sein:

1 -2 -3 -4 -5 -6 -7 -8 -9 -10 -11 -12 -13 -14 - - RP - AF


Flüstern[Bearbeiten]

Es gibt außerdem noch eine Flüsterfunktion im Chat. Sie ermöglicht es, gezielt mit einer Person zu kommunizieren. Wie bei den Schreien kann man auch diese Funktion für einen selbst in den Einstellungen deaktivieren, so dass man weder flüstern noch angeflüstert werden kann.

Ist die Flüsterfunktion bei zwei Spielern aktiviert und befinden sie sich auf demselben Feld, so wird hinter deren Namen eine Sprechblase (blase.gif) angezeigt. Klickt man die Sprechblase an, so ändert sich die Chatleiste am unteren Fensterrand. Gibt man nun Text ein und drückt "Enter" (oder klickt auf "Flüstern"), so erscheint bei dir folgendes:

Du flüsterst zu Spieler C: Wie viel Gold willst du für den toten Blutwurm?


Wirst du hingegen angeflüstert, bekommst du folgende Meldung:

Spieler C flüstert zu dir: Bist du mit 170 einverstanden?


Um nun wieder die normalen Chatfunktionen benutzen zu können, muss man auf den Link "Flüstermodus beenden" klicken.

Seit dem 15. Juni 2009 ist es möglich, jemandem zurückzuflüstern, indem man auf dessen Namen im Chat klickt. Einen Tag später wurde die Freundesliste eingebaut, über die man mit den Personen, die sich auf der Liste befinden, flüstern kann, egal wo diese sich befinden.

Handlungen[Bearbeiten]

Um mitzukriegen, was auf einem Feld vor sich geht, werden alle Handlungen eines Charakters im Chatfenster dokumentiert. Diese reichen von Bewegungsmeldungen wie

Spieler A kommt aus dem Südwesten
Spieler B verlässt den Ort

über Meldungen von Zaubern und Meldungen an Banken oder Shops

Spieler C erstellt eine Seelenkugel
Spieler D hebt 7500 Goldmünzen ab
Spieler E verkauft das Item Waldschlurchpanzer für 20 Goldstücke

bis hin zu Kämpfen und Mitteilungen über Quests.

Die Ereignismeldungen werden automatisch gesteuert und der Spieler hat keinen Einfluss darauf. Bei den meisten Ereignissen wird der agierende Spieler namentlich genannt, nur selten ist dem nicht so (z. B. Diebstahlzauber).

Die einzige Möglichkeit, seine Spuren zu verschleiern, ist die Tarnung. Ist man getarnt, so werden bei allen Events statt den normalen, identifizierenden Meldungen, schleierhafte Sätze angezeigt:

Ein leises Schleifgeräusch ist kurz zu hören, danach ist es still
Die Luft wird schlagartig ganz kalt und flimmert leicht, danach ist wieder alles normal
...

Item hochhalten[Bearbeiten]

Alle 20 Minuten ist es einem Spieler möglich, ein Item aus seinem Inventar hochzuhalten. Dies wird dann folgendermaßen angezeigt:

Beispielangeber hält folgendes Item hoch:
Spiegel der Markthalle (Zauber, Stufe: 0)
spiegel.gif Dieser Spiegel ermöglicht es direkt in der Markthalle in Konlir einzukaufen, ohne vor Ort zu sein. Der gekaufte Gegenstand wird einem sofort per Postvogel zugestellt.

Privatchat[Bearbeiten]

Diverse Meldungen, die nur den Spieler persönlich betreffen, werden auch im Flüsterchat angezeigt. Zum Beispiel Auftragsmeldungen oder der Fortschritt von Errungenschaften.

Wettereffekte[Bearbeiten]

Um die Atmosphäre beim Spiel gemütlicher und abwechslungsreicher zu machen, wurden in Freewar die Wettereffekte eingeführt. Bevor ein solcher Wettereffekt eintritt, wird eine ockerfarbene Ankündigung angezeigt:

Kleine schwarze Punkte sind am Himmel zu erkennen, die langsam größer werden.

Nun hat man eine Minute Zeit, sich vor dem Wettereffekt zu schützen, indem man ein Dungeon aufsucht oder sich ausloggt. Nach Ablauf der Minute beginnt er im Minutentakt zu wirken:

Ein gigantischer Meteorit fällt glühend vom Himmel und schlägt in den Boden ein.

Jeder Effekt beruhigt sich auch wieder. Ist er zu Ende, so ist eine letzte, abschließende Nachricht zu lesen:

Am Himmel ist kein schwarzer Punkt mehr zu sehen. Die Bedrohung durch Meteoriten scheint vorerst gebannt zu sein.

Daneben gibt es auch einige anwendbare Items, die einen Wettereffekt verursachen:

Beispielanwender wendet einen Zauber der Wettererzeugung an.
feuerwerk1.gif Nachdem Beispielanwender eine gigantische Rakete steigen lässt, ist ein riesiges Feuerwerk auf der ganzen Welt zu sehen.


Worldsay[Bearbeiten]

Die Moderatoren haben in der Freewar-Welt die Aufgabe, für Ordnung zu sorgen. Damit ein Moderator auch allgemeine Mitteilungen an sämtliche Spieler schicken kann, haben sie die Möglichkeit des so genannten Worldsays. Eine Worldsay-Nachricht ist überall zu lesen, auch in Dungeons und auch von Spielern, die die Schreie abgeschaltet haben. Damit die Nachricht auffällt, ist sie blau hinterlegt:

Moderator: Bitte keine Fremdlinks im Chat

Auch die automatischen Mitteilungen von Freewar, sowie die Meldungen, dass ein Spieler die Welt zum ersten Mal betritt, gebannt oder von einem Moderator in das Gefängnis gebracht wurde gehören zu dieser Klasse:

Automatische Mitteilung: Ab jetzt erhält man einen speziellen Stern vor dem Namen und einen Sonnenstab wenn man mindestens 10 Leute erfolgreich für Freewar geworben hat. Mehr dazu unter "Einstellungen".


Ein neues Wesen betritt diese Welt zum ersten Mal: Spieler A


Ein Moderator bringt Spieler A in das Gefängnis von Konlir. (Bedenke, dass diese Nachricht nicht in den Schreichat kopiert oder dort diskutiert werden darf.)


Spieler A wurde aus dieser Welt verbannt. (Bedenke, dass diese Nachricht nicht in den Schreichat kopiert oder dort diskutiert werden darf.)
Spieler B wurde für Beispielzeit aus dieser Welt verbannt. (Bedenke, dass diese Nachricht nicht in den Schreichat kopiert oder dort diskutiert werden darf.)


Die letzten drei Chatmeldungen sind standardmäßig deaktiviert.[1] Dies lässt sich jedoch durch die Eingabe von /x wieder aktivieren, muss aber bei jedem Login erneut durchgeführt werden.

Darüber hinaus können die Administratoren über den Worldsay direkt Nachrichten schicken, ohne, dass der Name eines Charakters dabei genannt wird.

Wir schauen nur kurz was nach, die Laggs hören gleich auf


Zudem gibt es den grünen Worldsay. Er unterscheidet sich vom "normalen" Worldsay dadurch, dass er grün hinterlegt ist. Durch ihn werden globale Zauber, die Eroberung der Mehrheit der Kontrolltürme durch eine Fraktion mitgeteilt oder der Ausgang eines Clankriegs. Außerdem wird über ihn ersichtlich, wenn ein Spieler den Jackpot im Casino von Ferdolien geknackt oder den Geist der Welt getötet hat. Desweiteren können die Administratoren darüber spontane Effekte auslösen, welche aber meist keinen spielerischen Nutzen haben.


Spieler A wendet einen Zauber der globalen Auferstehung an. Alle NPCs dieser Welt werden zum Leben erweckt.


Spieler B gewinnt den Jackpot beim Casino von Ferdolien mit 1000 Goldmünzen.


Spieler C tötet den Geist der Welt und wird ab nun für 24 Stunden von allen Rassen als Verräter betrachtet.


In Nawor ist ein Kaktus umgefallen.


Der Clan Beispielclan gewinnt den Clan-Krieg gegen Beispielgegner mit X zu Y Siegen.


Auch bei Hochzeiten ist es sehr beliebt einen Wordsay zu nutzen.


Globaler Chat[Bearbeiten]

Der globale Chat umfasst alle deutschen Nummernwelten. Er hebt sich vom normalen Schreichat durch seine Farbe und ein Icon ab und lässt sich unter Einstellungen oder mit dem Chatkommando /gc de- und aktivieren, standardmäßig ist er jedoch ausgeschalten. Zum Absenden einer globalen Nachricht lässt sich auserdem der Shortcut U verwenden.

icon_gchat.gif Beispieluser (Welt XY): Ich bin off, viel Spass noch

Diesen Chat kann jeder Spieler nutzen und die Idee dahinter ist, jederzeit einen Chat mit sehr vielen Teilnehmern zu haben, beispielsweise wenn im Schreichat der eigenen Welt kaum noch etwas läuft. Aufgrund dieser enormen Teilnehmeranzahl sollte man den Chat nicht permanent aktiviert haben, da dieser die anderen Chats überwiegt und dortige Diskussionen erschwert. Um die Moderation dieses Chats zu erleichtern, können teilnehmende Moderatoren Spieler aus allen Welten für 24 Stunden vom Chat ausschliessen.

Mod-Chat[Bearbeiten]

Als Moderator hat man per Adminmenü Zugriff auf den Mod-Chat, welchen alle Moderatoren im normalen Chat-Frame lesen können. Es gibt keinen Button im normalen Chatmenü für den Moderatoren-Chat, sondern man kann in diesem nur über das Admin-Menü schreiben. Alle Moderatoren, die gerade online sind, erhalten in folgender Farbe und Art ihre Meldungen:

Moderator (Mod-Chat): Und nun? ;)

Es gibt auch noch die Möglichkeit der Moderatortelepathie über das Admin Menü. Wenn man dort auf "Moderator Telepathie" klickt, kann man wiederum Text eingeben, hier auch mehrzeilig. Nach einem Klick auf die Schaltfläche "Per Moderator Telepathie senden" erscheint die Nachricht allen Moderatoren, die gerade online sind, im Hauptteil des Fensters. Eine gerichtete Moderatortelepathie ist nicht möglich.


Geschichtliches[Bearbeiten]

  • Seit dem 03. September 2008 existiert der invite-Befehl[2] um Spieler in eine Gruppe einzuladen.
  • Seit dem 20. Januar 2010 lassen sich Knast- und Bannmeldungen per Befehl[3] einblenden.
  • Seit dem 23. März 2011 lässt sich die Größe des Chatbereiches in verschiedene Stufen einstellen[4].
  • Seit dem 05. Januar 2012 gibt es den globalen Chat [5].
  • Seit dem 06. Juni 2014 kann man den Schreichat per Befehl abschalten[6].
  • Seit dem 01. Juli 2014 kann man den Flüstermodus per Escape-Taste beenden[7].

Quellenverzeichnis[Bearbeiten]

  1. Worldsay abgeschaltet bei Mod-Aktion
  2. Einbau /invite-Befehl
  3. Einbau /x-Befehl
  4. Chatbereich veränderbar
  5. globaler Chat eingebaut
  6. Einbau /gc-Befehl
  7. Flüstermodus per ESC-Taste beenden