Item

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Item kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Gegenstand. In Bezug auf Freewar hat es sich unterdessen eingebürgert, alle mitführbaren Gegenstände als Items zu bezeichnen. Alle Items können in ein Bankschließfach oder Clanschließfach gebracht, sowie über den Marktplatz in Hewien, in der Markthalle, in einem beliebigem Shop, in der Auktionshalle oder direkt zwischen zwei Spielern verkauft werden.

So sieht beispielsweise ein offenes Inventar aus.

Es gibt eine große Anzahl an Items. Sie werden im Allgemeinen in folgende Typen gegliedert:

(Die gemeinsame Gruppierung von Zaubern und anwendbaren Items und die Abgrenzung zu "sonstige Items" ist etwas unglücklich. Alles, was einen "Anwenden"-Link hat, kommt in die Kategorie "Zauber und anwendbare Items", so zum Beispiel neben einfach und mehrfach anwendbaren Zaubern auch Schusswaffen, verpackte Geschenke, Pfeilbeutel oder einige Teile zusammengesetzter Waffen, die erst durch die Anwendung zu einer Waffe werden. Andere Items hingegen, bei denen man sehr wohl davon sprechen kann, dass man sie "anwendet", die aber keinen expliziten "Anwenden"-Link haben - z.B. Items, die eingesetzt werden, um Türen zu öffnen, oder Items, die als Verbrauchsmaterial bei der Anwendung eines anderen Items benötigt werden -, sind als "sonstige Items" klassifiziert.)

Des Weiteren unterscheidet man zwischen gewöhnlichen Items und magischen Items.

Die Waffen spielen vor allem im Kampf eine Rolle, wohingegen die Zauber für sehr verschiedene Zwecke eingesetzt werden können. Die sonstigen Items sind teilweise für Quests, zum Kochen, oder einfach nur zum Besitzen gebräuchlich.

Generell bestehen bei einem Item folgenden Möglichkeiten:

  • Anschauen
  • Ablegen
  • Transfer
  • Hochhalten
Die Beschreibung eines Items.

Beim Anschauen sieht man noch einmal den Beschreibungstext des Items und eventuelle Kriterien der Benutzung sowie die Information, ob das Item speziellen Schutz, gegen Verlust durch Tod oder gegen Diebstahl besitzt, wobei diese Items eigens gruppiert sind (so können keine Items, welche sich im Schutz unterscheiden, gruppiert werden). Außerdem ist seit dem 10.03.2009 auch der direkte Transfer und das Ablegen möglich. Hier ist auch die Auswahl von Schnellzaubern möglich. Beim Transfer übergibt man das Item an eine beliebige Person im Raum. Man kann jedoch keine Items transferieren, falls der Empfänger danach überladen wäre. Beim Ablegen wird das Item aus dem Inventar entfernt und taucht auf dem Feld auf. Als kleine Sicherung gegen das versehentliche Ablegen von Items wurde am 28.04.2006 für jeden Ablegevorgang eine zusätzliche Abfrage ("Wie viele Items vom Typ ... sollen abgelegt werden") eingebaut, die zuvor nur dann erschien, wenn man mehr als ein gleichartiges Item dabei hatte.

Je mehr Items man mitführt, desto mehr belastet dies den Server und den Client - bei einem geöffneten Inventar beispielsweise wird die Liste aller Items bei jeder Änderung neu vom Server angefordert, was bei Tausenden von Items im Inventar zu einer merkbaren Verzögerung des Spielflusses führt.
Ab einer gewissen Zahl an dauerhaft mitgeführten Items bekommen die Spieler einen Mod-Brief, dass sie weniger mitführen sollen.

Eine ähnliche Regelung gibt es für die Bankschließfächer, auch wenn es da etwas mehr Items sind.

→ siehe auch: Tipps/Tricks:Item-Id und Gruppierung.

Geschichte[Bearbeiten]

  • Seit dem 05. Februar 2004 werden Items gruppiert.
  • Am 05. Juni 2005 wurde die Möglichkeit, ein Item alle 20 Minuten hochzuhalten, eingebaut.
  • Seit dem 10. April 2006 befindet sich in der Beschreibung unter jedem Item eine Leiste, mit der man ein Item als Schnellzauber einstellen kann.
  • Kurz danach wurde am 28. April eine Sicherheitsabfrage beim Ablegen von Items eingebaut.
  • Am 28. Februar 2007 wurden die ersten Items mit einem Mindestakademielimit eingebaut.
  • Die Sortierung der Items im Inventar findet seit dem 2. August 2008 nicht nur nach Namen, sondern auch nach Haltbarkeit statt.
  • Die erste Pflanze, der Nossar-Strauch, wurde am 09. November 2008 eingebaut.
  • Items direkt im Beschreibungs-Menu zu transferien oder abzulegen wurde am 10. März 2009 eingebaut.
  • Magische Items erzeugen seit 12. März 2009 dem einen Feldtext beim Auflösen, sofern sie auf dem Boden liegen.
  • Ob ein Schnellzauber schon belegt ist, sieht man per Mouseover direkt im Beschreibungs-Menu seit dem 25. August 2009.
  • Die Itemzeichenlänge wurde am 10. Novemeber 2010 auf 50 erhöht.
  • Am 30. Februar wurden mehr direkte Links in das Beschreibungs-Menu der Items eingebaut. So lassen sie sich Zauber beim Anschauen anwenden, Waffen und Halsschmuck anlegen.
  • Seit dem 03. Mai 2012 wird im Itemtransfermenü angezeigt wieviele Items dieses Typs man noch besitzt, dies erleichtert den Transfer da man einen besseren Überblick über das Item hat.