Vermessung

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines[Bearbeiten]

Vermessungen sind ein guter Weg für einen Clan, an Gold zu kommen. Oft werden sie eingesetzt, um Luxusitems, die sich einzelne Clanmitglieder nicht leisten könnten, zusammen mit dem Clan zu erwirtschaften und diese dann jedem Clanmitglied zu Gute kommen zu lassen (Clanitems). Es gibt aber auch Clans, in denen die Goldmünzen nach jeder Vermessung an die beteiligten Clanmitglieder ausgezahlt werden.

Desweiteren ist die Vermessung Bestandteil einer Errungenschaft.

Durchführung[Bearbeiten]

Vorbereitungen[Bearbeiten]

Zur Durchführung einer Clanvermessung müssen mindestens 3 Clanmitglieder online und bereit dazu sein, an einer Vermessung teilzunehmen. Die letzte Vermessung muss jedoch schon mindestens 11 Stunden her sein. Ist dies der Fall, bricht ein Clanmitglied nach Ferdolien - Vermessungsamt (X:104 Y:94) auf, während die anderen Teilnehmer mit 50 Goldmünzen im Inventar nach Anatubien, zur Koloa-Plantage gehen und sich dort bereithalten eine Koloa-Bohne zu ernten.


Die Teilnehmer in der Koloa-Plantage beginnen nun damit, auf einem beliebigen Feld eine Koloa-Bohne zu ernten. Dies dauert 2 Minuten pro Koloa-Bohne. Nun aktiviert das Clanmitglied in Ferdolien die Landvermessung und gibt die Positionen, die angezeigt werden, den Clanmitgliedern, die eine Koloa-Bohne geerntet haben, durch. Nun beginnen die Clanmitglieder, nach dem sie sich geeinigt haben, wer zu welcher Position geht, einen Messsender pro Person herzustellen, dies kostet den Hersteller 50 Goldmünzen pro Messsender.

Die nächsten Schritte[Bearbeiten]

Ist dies geschehen, so erhält der Spieler am Vermessungsamt eine bestimmte Anzahl an Koordinaten, die der Anzahl der teilnehmenden Clanmitglieder entspricht. Diese muss der Leiter der Vermessung, also derjenige der am Vermessungsamt steht, an die anderen Teilnehmer weitergeben. Die anderen Clanmitglieder, die teilnehmen, müssen nun zu den angegebenen Koordinaten gehen und dort darauf warten, dass alle Teilnehmer an ihrem Bestimmungsort angekommen sind. Hierbei ist zu beachten, dass die Dauer, die die Teilnehmer brauchen, um zu ihrem Bestimmungsort zu kommen nicht unbegrenzt ist, wenn der Erfolg der Vermessung gesichert sein soll. Der Messsender ist ohne Magieverlängerung nämlich nur 30 Minuten haltbar und auch vom Vermessungsamt erhalten die Teilnehmer eine Grenze von 60 Minuten. Sind nun endlich alle an ihren Koordinaten angelangt, so muss der Leiter am Vermessungsamt die Vermessung endgültig starten. Dies funktioniert nur, wenn auch wirklich alle Teilnehmer mit ihrem Messsender an ihren Koordinaten stehen. Ist die Vermessung aktiviert, so können sich alle Teilnehmer mit Messsender 1 Minute lang nicht bewegen und dem Clankonto werden 1500 Goldmünzen pro Teilnehmer gutgeschrieben. Der Leiter, der am Vermessungsamt stand, muss nicht warten.

Geschichte[Bearbeiten]

  • Bis zum 12.5.2012 betrug die Starre 5 Minuten und es gab nur 350 Goldmünzen pro Teilnehmer, dafür konnte die Vermessung alle 7 Stunden durchgeführt werden.[1]

→ siehe auch: Tipps&Tricks:Vermessung

Quellenverzeichnis[Bearbeiten]

  1. Vermessungsamt aufgewertet