Felder:Seetangwald: Unterschied zwischen den Versionen

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Bwoebi verschob die Seite Felder:Seetangwald (Dungeon) nach Felder:Seetangwald, ohne dabei eine Weiterleitung anzulegen: Gibt keine Konflikte, unnötiges (Lemma))
K (linkfix)
 
Zeile 231: Zeile 231:
 
|Anmerkung=none
 
|Anmerkung=none
 
|Friedlich=nein
 
|Friedlich=nein
|NPC=[[Seetanmagier]], [[Seetangfisch]]
+
|NPC=[[Seetangmagier]], [[Seetangfisch]]
 
|Umgebung=
 
|Umgebung=
 
none
 
none

Aktuelle Version vom 10. Oktober 2019, 12:51 Uhr

Dieser Artikel beschreibt alle Felder im Gebiet/Dungeon Seetangwald. Die Auflistung der Felder erfolgt vom nordwestlichsten zum südöstlichsten Feld. Du kannst in der Mini-Übersichtskarte auf einzelne Felder klicken, um direkt zur Beschreibung des jeweiligen Feldes zu springen.

Gesamtkarte Kontinent (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Narubia (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Itolos.jpg
Gesamtkarte Eisinsel (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Belpharia-Inseln.jpg
Gesamtkarte Düsterfrostinsel.jpg



Seetangwald - Seetang▲ zum Seitenanfang
seetangwald4.jpg
X:-50100
Y:-69949
Kleine schillernde Fische tummeln sich zwischen den Stängeln und blattähnlichen Wedeln der Pflanzen. Die Fische wirken sehr freundlich und sorgen für eine entspannte Atmosphäre an diesem Ort.
NPCs: Schmetterlingsfisch, Taucher, Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Seetang▲ zum Seitenanfang
seetangwald3.jpg
X:-50100
Y:-69948
Stellenweise bilden die Pflanzen ein dichtes Gestrüpp, sodass nur noch wenig Sonnenlicht bis hier in die Tiefe dringt. Das sorgt sofort dafür, dass dieser Ort viel bedrohlicher als die umliegenden Orte wirkt. Du entdeckst scheue, kleinere Fische, die ab und an grün aufleuchten. In alten Geschichten erzählen die Küstenbewohner über diese Fische. Demnach sollen die Fische viel gefährlicher sein, als sie auf den ersten Blick wirken, da sie als großer Schwarm angreifen. Viele Seetangbauer haben angeblich schon ihr Leben an diese Fische verloren.
NPCs: Schmetterlingsfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Baumkrone▲ zum Seitenanfang
seetangwald23.jpg
X:-50099
Y:-69950
Einem Wald ähnlich bilden die Blätter und Wedel des Seetangs eine Art Baumkrone. Die Pflanzen können dabei enorme Höhen erreichen und wachsen an manchen Stellen über die Meeresoberfläche hinaus. Direkt unterhalb der Meeresoberfläche schwimmen viele kleinere Fische, die in der Baumkrone Schutz vor Vögeln suchen. Diese Fische wirken sehr klein, weshalb du gut nachvollziehen kannst, warum sie den Schutz der Baumkrone brauchen.

Unter der Baumkrone sitzt ein lebendiges Wesen, das vollständig aus Seetang zu bestehen scheint. Es spricht zu dir: "Während der Verfall dort oben immer weiter voran schreitet, sind hier unten schon vor hunderten von Jahren Frieden und Harmonie eingetreten. Alle Wesen leben in Einklang miteinander und mit dem Seetang. Dies ist der perfekte Rückzugsort für jeden, der Veränderung kritisch gegenüber steht und sich darauf verlassen möchte, dass sich auch in hundert Jahren nichts in seiner Umwelt ändert. Wenn du möchtest, kannst du bei mir etwas Seetang gegen den Müll eintauschen, den die Menschen seit langem in unser Meer werfen."

NPCs: Schmetterlingsfisch

Sonstiges:

  • Zu diesem Ort gibt es einen eigenen Artikel: Baumkrone
Umgebung: keine


Seetangwald - Seetang▲ zum Seitenanfang
seetangwald11.jpg
X:-50099
Y:-69949
Von der seichten Meeresströmung erfasst, bewegen sich die biegsamen Stängel hin und her, fast wie Bäume im Wind. Man könnte meinen, dass die Stängel menschlichen Beinen ähneln, aber dieses unheimliche Gefühl wirst du sehr schnell wieder los, als du einen der Stängel anfasst. Dabei fällt dir auf, wie qualitativ hochwertig der Seetang hier ist und dir wird klar, warum so viele Küstenbewohner von der Seetangernte leben können.
NPCs: angriffslustiger Riesenkrebs, Seetangfisch, Meeresbürger
Umgebung: keine


Seetangwald - goldener Seetang▲ zum Seitenanfang
seetangwald7.jpg
X:-50099
Y:-69948
Zwischen dem vielen Seetang scheinen vereinzelt Sonnenstrahlen hindurch. Der Seetang hier scheint sehr wertvoll zu sein, da die meisten Stränge hier wie Gold schimmern. Die Küstenbewohner sagen, dass dieser Teil des Seetangwaldes öfter geerntet wird, damit der Wald nicht zu groß wird. Du glaubst aber, dass der eigentliche Grund für die frühe Ernte der Wert dieses Seetangs ist.
NPCs:
Umgebung: keine


Seetangwald - Meeresboden▲ zum Seitenanfang
seetangwald6.jpg
X:-50099
Y:-69947
Mit krallenartigen Haftorganen sind die Pflanzen am Meeresboden verankert und wachsen dem Licht entgegen. Du erkennst, dass die Küstenbewohner dafür gesorgt haben, dass das wenige Licht von der Oberfläche gut an diesen Ort durchdringt, damit hier viel Seetang wachsen kann. Du wirst aber das Gefühl nicht los, dass unterhalb des Seetangs etwas Bedrohliches lauert.
NPCs:
Umgebung: keine


Seetangwald - Schwebende Pflanzen▲ zum Seitenanfang
seetangwald21.jpg
X:-50098
Y:-69949
An den Stängeln des Tangs sitzen kleine, luftgefüllte Blasen, die die Pflanzen in der Schwebe halten. Du betrachtest die Blasen genauer und stellst fest, dass die Blasen lebendig sind. Da diese jedoch sehr klein sind, machen dir diese Blasen keine Angst.
NPCs: Königsblume
Umgebung: keine


Seetangwald - Schwebende Pflanzen▲ zum Seitenanfang
seetangwald1.jpg
X:-50098
Y:-69948
Abgestorbene und abgelöste Pflanzenteile treiben durchs Wasser. Du fragst dich, wie die Küstenbewohner hier unten den Durchblick zwischen totem und lebendigem Seetang bewahren. Wahrscheinlich unterscheidet genau das einen guten von einem schlechten Seetangbauern. Man sagt, dass ein guter Seetangbauer unter Wasser anhand des Geruchs des Seetangs die Qualität desselben feststellen kann.
NPCs: Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Seetang▲ zum Seitenanfang
seetangwald27.jpg
X:-50098
Y:-69947
Manchmal werden die Seetanggewächse durch schwere Stürme aus dem Boden herausgerissen. Sie schweben dann, von der Meeresströmung erfasst, eine Zeitlang durchs Wasser, bis sie sich an einer anderen Stelle wieder anheften können, sofern sie nicht vorher an Land gespült werden. Legenden zufolge können die Küstenbewohner schwere Stürme herbeibeschwören, was ihnen die Ernte deutlich erleichtert, da sie den Seetang nur an der Oberfläche abfischen müssen.
NPCs: Seetangfisch, angriffslustiger Riesenkrebs, Seetangmagier
Umgebung: keine


Seetangwald - Sonnenlicht▲ zum Seitenanfang
seetangwald26.jpg
X:-50097
Y:-69949
Unter der Meeresoberfläche wächst hier ein ganzer Wald aus Seetang. Aufgrund des vielen Sonnenlichts an diesem Ort erreichen die Pflanzen enorme Ausmaße, was aber auch deine Fortbewegung mehr erschwert, als es aus der Ferne vermuten ließ.
NPCs: Königsblume, Meeresbürger, Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Wald▲ zum Seitenanfang
seetangwald9.jpg
X:-50097
Y:-69948
Der Seetang, mit seinen Braun- und Rotalgen, dient vielen Meerestieren als Nahrungsquelle, und wird auch von den Küstenbewohnern als nahrhafte Mahlzeit geschätzt. Die Küstenbewohner verkaufen den Seetang ebenfalls in der ganzen Welt, weshalb sie oft an diesen Ort kommen, um Seetang zu ernten. Man sagt jedoch, dass schon viele Seetangbauer nicht von der Ernte zurückgekommen sind. Umso länger du dich im Seetangwald befindest, desto klarer wird dir, warum viele Seetangbauer hier sterben.
NPCs:
Umgebung: keine


Seetangwald - Waldanfang▲ zum Seitenanfang
seetangwald14.jpg
X:-50097
Y:-69947
Teilweise wirkt der Seetangwald sehr friedlich. Von der Stille, den langsamen, gleichförmigen Bewegungen der Pflanzen und den so farbenfrohen Fischen scheint etwas Beruhigendes auszugehen. Diese Stimmung täuscht aber. Du erkennst, dass viele der farbenfrohen Fische große, scharfe Zähne haben und hoffst, dass sie dich weiterhin meiden.
NPCs: Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Waldanfang▲ zum Seitenanfang
seetangwald20.jpg
X:-50097
Y:-69946
Von den Blättern steigen immer wieder kleine Luftblasen an die Oberfläche auf. Die Blätter sind sehr groß und wiegen sich leicht in den sanften Wogen. Auf den Blättern verstecken sich grünliche Unterwasserschlangen, die viel länger sind, als du gedacht hättest. Du fragst dich, ob die Häute dieser Schlangen wohl wertvoll sind. Als du deine Blicke wieder über die Blätter streifen lässt, sind die Schlangen allerdings schon verschwunden.
NPCs: Seetangmagier, Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Meeresoberfläche▲ zum Seitenanfang
seetangwald15.jpg
X:-50096
Y:-69950
Das Wasser an der Meeresoberfläche ist sehr warm und angenehm, sodass bei dir eine Art Urlaubsstimmung aufkommt. Nachdem dir wieder eingefallen ist, in welcher Region du dich befindest, verschwindet die Urlaubsstimmung aber wieder rasch.
NPCs:

Sonstiges:Von hier aus kommt man zurück in das Gebiet Avarin

Umgebung: keine


Seetangwald - Unterwasserfelsspitze▲ zum Seitenanfang
seetangwald17.jpg
X:-50096
Y:-69949
Die Spitze des Unterwasserfelsens ragt hier empor. Nach einer uralten Legende über den Unterwasserfelsen befindet sich in der Spitze ein unentdeckter Schatz. Du betrachtest die Spitze genauer und stellst fest, dass sie sehr kugelförmig und glatt ist. Anschließend überlegst du, wie man wohl an das Innere der Kugel kommst. Dir fällt aber nichts ein, weshalb du weiterziehst. Kein Wunder, dass noch niemand den Schatz gefunden hat.
NPCs: Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Unterwasserfelsen▲ zum Seitenanfang
seetangwald22.jpg
X:-50096
Y:-69948
Fast gänzlich von Pflanzen umwuchert, sind nur Teile eines von Muscheln und Algen bewachsenen Unterwasserfelsens zu erkennen. Der Fels erstreckt sich über mehrere Meter und wirkt sehr mächtig. Du versuchst, dich an ihm festzuhalten, um nicht von der Strömung mitgerissen zu werden, rutschst aber immer wieder ab, da der Fels zu rutschig ist.
NPCs: Seetangfisch, Riesenkrake
Umgebung: keine


Seetangwald - Grünes Seetang▲ zum Seitenanfang
seetangwald2.jpg
X:-50096
Y:-69947
Von hellem Sonnenlicht angestrahlt, leuchten die Algen in sattem Grün. Der Seetang hier ist so dicht gewachsen, dass er schon einer Mauer gleicht. Ab und zu erkennst du, dass sich manche Seetange für kurze Zeit bewegen und etwas freilegen, so als würde hier eine Tür sein. Die Seetange scheinen sich immer nach einem Kommando zu bewegen, sodass du dich fragst, wer hier in der Lage ist, mit Seetang zu kommunizieren und diesen zu kontrollieren.
NPCs: Seetangfisch, angriffslustiger Riesenkrebs
Umgebung: keine


Seetangwald - Fischstraße▲ zum Seitenanfang
seetangwald12.jpg
X:-50096
Y:-69946
Durch die vielen Seetange an diesem Ort ist die Sicht sehr beschränkt, weshalb du oft von vorbeiziehenden Fischen überrascht wirst. Die Fische bewegen sich so schnell, dass du dich fragst, ob sie sich auf der Flucht vor etwas befinden.
NPCs: Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Meeresgrund▲ zum Seitenanfang
seetangwald16.jpg
X:-50096
Y:-69945
Je näher der Meeresgrund rückt, desto trüber erscheint das Wasser. Unterhalb des Seetangs zeigen sich viele größere Krebse, die sich am Meeresgrund im Sand befinden. Sehr schnell bemerkst du, dass einer der Krebse viel größer als alle anderen ist und denkst dir, dass dieser Krebs wohl das Oberhaupt dieser Schar sein muss. Mit diesem Krebs möchtest du dich auch lieber nicht anlegen, denn dir wird klar, dass ihn alle Krebse hier verteidigen würden.
NPCs: Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Meeresoberfläche▲ zum Seitenanfang
seetangwald24.jpg
X:-50095
Y:-69949
Das Wasser an der Meeresoberfläche ist noch sehr klar und warm, weshalb du dich hier gerne aufhältst. Da hier kein Seetang ist, strömen viele Sonnenstrahlen hindurch, weshalb die Sicht hier sehr gut ist. Weiter unten erkennst du die Anfänge des Seetangwaldes und den Unterwasserfelsen, weshalb es dort schon sehr dunkel wird. Du freust dich deshalb umso mehr, nah an der Meeresoberfläche zu sein und schwimmst entspannt weiter.
NPCs: Seetangfisch, Seetangmagier
Umgebung: keine


Seetangwald - Unterwasserfelsen▲ zum Seitenanfang
seetangwald13.jpg
X:-50095
Y:-69948
Eine Pflanze mit dicken Blättern wächst an einem Felsen empor. Die Pflanze scheint lebendig zu sein und sogar Geräusche zu machen. Je näher du dich der Pflanze näherst, desto größer und bedrohlicher wirkt sie. Bevor du zu nah an die Pflanze gerätst, entscheidest dich lieber dafür, einen gesunden Sicherheitsabstand zu wahren.
NPCs:
Umgebung: keine


Seetangwald - Wald▲ zum Seitenanfang
seetangwald25.jpg
X:-50095
Y:-69947
Einer Vielzahl von bunten Fischen, Krebsen und Seeigeln dient der Seetangwald hier als Lebensraum. Die Krebse scheinen etwas zu verteidigen, weshalb du dich fragst, was Krebse in einem Seetangwald wohl verteidigen wollen. Viele Fische und Seeigel blicken auch immer wieder zu den Krebsen, so als würden sie einen Angriff planen oder gleich durchführen wollen. Du fragst dich, ob du lieber die Krebse unterstützen oder ebenfalls angreifen sollst, um vielleicht an ihren Schatz zu gelangen. Nach kurzer Überlegung denkst du dir, was denn kleine Krebse an Besitz haben und verteidigen sollen, und entscheidest dich dazu, nichts zu tun.
NPCs: Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Meeresoberfläche▲ zum Seitenanfang
seetangwald18.jpg
X:-50094
Y:-69949
Das Wasser ist angenehm warm und klar. Oft tauchst du wieder auf, um dich über den aktuellen Sonnenstand zu informieren, da hier unten jedes Zeitgefühl verschwindet.
NPCs:
Umgebung: keine


Seetangwald - Waldkrone▲ zum Seitenanfang
seetangwald5.jpg
X:-50094
Y:-69948
Die Krone des Seetangwaldes bewegt sich hier sanft im Wasser. Obwohl du die Wasseroberfläche schon erkennen kannst, wirkt dieser Ort sehr düster und bedrohlich. Du entscheidest dich dazu, die Krone genauer zu betrachten und entdeckst ein Lebewesen mit leuchtenden, roten Augen. Das Lebewesen hat sich aber tief in der Krone versteckt und du kannst nicht mehr erkennen, wie groß es ist oder welcher Gattung es angehört.
NPCs: Pfeilfisch, Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Großer Seetang▲ zum Seitenanfang
seetangwald8.jpg
X:-50094
Y:-69947
Besonders große Seetange erstrecken sich inmitten von trübem Wasser. Einer der großen Seetange scheint lebendig zu sein und bewegt sich. Du findest jedoch, dass dieser große Seetang sehr freundlich wirkt und bist deswegen beruhigt.
NPCs: Seetangfisch
Umgebung: keine


Seetangwald - Meeresfriedhof▲ zum Seitenanfang
seetangwald19.jpg
X:-50093
Y:-69948
Feine Luftblasen steigen sprudelnd an die Oberfläche. Du fragst dich, weshalb hier Luftblasen aufsteigen und betrachtest den Ort genauer. Nach langer Suche erkennst du, dass der Ursprung der Luftblasen ein großer Kasten ist, der am Meeresboden liegt. Neben dem Kasten liegt ein unheimlich wirkender Meeresbürger, der den Kasten anscheinend bewacht. Du entscheidest dich dazu, lieber weiterzuziehen und den Meeresbürger nicht zu verärgern, der dich mittlerweile grimmig anstarrt.
NPCs: Seetangfisch, roter Fisch, Schmetterlingsfisch
Umgebung: keine