Felder:Ruinendorf: Unterschied zwischen den Versionen

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Vorlage:Feldzusammenfassung/Intro}} {{Vorlage:Feldzusammenfassung/Minimap|Avarin}} <!-- ============================================= --> {{Vorlage:Feldzusa…“)
 
K (ups)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Vorlage:Feldzusammenfassung/Intro}}
 
{{Vorlage:Feldzusammenfassung/Intro}}
{{Vorlage:Feldzusammenfassung/Minimap|Avarin}}
+
{{Vorlage:Feldzusammenfassung/Minimap|Ruinendorf}}
 
<!-- =============================================
 
<!-- =============================================
 
-->
 
-->

Aktuelle Version vom 8. Juni 2019, 18:50 Uhr

Dieser Artikel beschreibt alle Felder im Gebiet/Dungeon Ruinendorf. Die Auflistung der Felder erfolgt vom nordwestlichsten zum südöstlichsten Feld. Du kannst in der Mini-Übersichtskarte auf einzelne Felder klicken, um direkt zur Beschreibung des jeweiligen Feldes zu springen.

Gesamtkarte Kontinent (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Narubia (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Itolos.jpg
Gesamtkarte Eisinsel (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Belpharia-Inseln.jpg
Gesamtkarte Düsterfrostinsel.jpg


Es konnten keine Minimap-Links generiert werden, da kein Eintrag für dieses Gebiet in der Vorlage:LocateRegion/Data vorhanden ist.


Ruinendorf - Steinturm▲ zum Seitenanfang
ruinendorf1.jpg
X:91
Y:76
Eine große, perfekt rund geformte Öffnung markiert das Dach dieses Steinturmes. Klar ist nur, dass dieses Loch nicht von Menschenhand geschaffen wurde, denn dazu ist es viel zu rund. Aus diesem Loch heraus hast du einen guten Überblick über alle Dächer, die fast alle eingestürzt sind. Nur ein einziges Gebäude, weit im Westen des Dorfes, sieht wie neu aus.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Steinhäuser▲ zum Seitenanfang
ruinendorf16.jpg
X:92
Y:77
Das Fenster des vordersten Hauses zeigt seltsamerweise genau in die Richtung des Höhleneingangs. Eine steinige, zylinderförmige Konstruktion ragt heraus, aber eine Kanone scheint es nicht zu sein, denn der Stein besitzt augenscheinlich keine Öffnungen.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Steinturm▲ zum Seitenanfang
ruinendorf11.jpg
X:91
Y:77
Du stehst am Fuße eines alles überragenden Steinturmes. Im Inneren ist eine bunte Szenerie aufgemalt, mit vielen weißen Blitzen, die auf Steine zeigen. Von rechts nach links betrachtet, werden die Blitze immer größer und mächtiger. Des Weiteren steht hinten im Gebäude eine riesige Steintür mit dem Wappen des Auftragshauses. Der große steinere Griff scheint der einzige Stein weit und breit zu sein, der Gebrauchsspuren aufweist.
NPCs: ??
Umgebung: keine
Anmerkungen: TODO: folgende links sind auf dem Feld: Am Griff der Steintür ziehen


Ruinendorf - Steinhäuser▲ zum Seitenanfang
ruinendorf5.jpg
X:90
Y:77
Unmengen kleine Steinkörner, die aus einem Steinsilo fallen, knirschen bei jedem Schritt leise unter den Füßen. Ob die Bewohner früher wohl Stein angebaut und gegessen haben oder ob der Inhalt des Silos einmal aus etwas anderem bestand, das erst später versteinert wurde, ist unklar.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Steinhäuser▲ zum Seitenanfang
ruinendorf6.jpg
X:92
Y:78
Totenstille liegt über diesem Dorf. Der Stein schluckt jeden Schall. Abgesehen von einigen Schäden an den Dächern ist hier alles seltsam intakt. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass schon seit vielen hundert Jahren niemand mehr hier gesichtet wurde.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Steinhäuser▲ zum Seitenanfang
ruinendorf8.jpg
X:91
Y:78
Einige Sitzsteine stehen um einen Felsentisch in total chaotischer Anordnung herum, anstatt in den entsprechenden geringen Vertiefungen rund um den Tisch. Dies ist das einzige Zeichen von Unordnung im ganzen Dorf. Alles andere, bis auf die Beschädigungen an den Gebäuden, sieht unberührt aus.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Steinhäuser▲ zum Seitenanfang
ruinendorf15.jpg
X:90
Y:78
Unter dem eingestürzten Dach eines Steinhauses befindet sich ein intaktes Mobiliar, komplett aus Stein. Sitzsteine, Steinbesteck, Steinschränke, Steintische, Steinteppiche, Steinbette und Steinlaken, alles aus Stein, alles übersät von feinem Steinstaub.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Steinhäuser▲ zum Seitenanfang
ruinendorf4.jpg
X:89
Y:78
Vor dir steht ein prächtiges Steinhaus. Während die meisten Bauten hier irgendeine Beschädigung aufweisen, ist dieses riesige Haus noch völlig intakt, jeder Stein sitzt perfekt auf dem anderen, zusammengehalten von Steinmörtel. Ein sehr gepflegter Steingarten aus zehntausenden Steinen, manche winzig, manche riesig, verziert mit genau zweiundsiebzig kunstvoll geschaffenen Steinskulpturen, erhebt dieses Haus zu einem wahrhaft architektonischen Meisterwerk.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Der Nordhang▲ zum Seitenanfang
ruinendorf7.jpg
X:88
Y:78
Von Süden nach Norden zieht sich eine klar abgegrenzte Linie der Fauna. Im Westen wallt sie noch hoch, bis sie plötzlich abrupt einer leblosen Steinwüste weicht. Vielerorts heißt es, diese Abgrenzung sei göttlichen Ursprungs. Manche behaupten jedoch, ein mächtiger dunkler Magier habe sich an den ehemaligen Bewohnern dieses Dorfes mit einem ewigen Lebensfluch rächen wollen.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Schneewehe▲ zum Seitenanfang
ruinendorf12.jpg
X:93
Y:79
Schnee weht immer wieder aus Ragnur hinüber, kann sich aber an diesem lebensfeindlichen Ort nicht lange halten. Keine Flora, keine Fauna schafft es hierher, nur Stein. Sehr viel Stein. Selbst die Elemente scheinen vor diesem Ort Halt zu machen. Ohne das Dorf wäre das ganze Gebiet westlich von hier die reinste Schneewüste.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Große Halle▲ zum Seitenanfang
ruinendorf2.jpg
X:92
Y:79
Von außen wirkt diese Halle eher unscheinbar, doch in ihrem Inneren ist sie gewaltig. In ihrer Mitte steht eine monumentale Säule, um die sich ein riesiger, weißer Blitz spiralförmig nach oben windet. Teilweise ist grünes Efeu zu sehen, das sich bei näherer Betrachtung als tot herausstellt. Mangels Verwitterung sieht es immer noch so aus wie vor Jahrzehnten. Es ist erschreckend, wie ein einst so lebendiger Ort plötzlich so tot wirken kann.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Eingang zur Krypta▲ zum Seitenanfang
ruinendorf13.jpg
X:91
Y:79
Der Eingang zu einer Höhle wird von einem monströsen Felsen versperrt. Aufgemalt ist ein Pfeil, der von dem Bild einer Pflanze in voller Blüte auf eine weitere, vertrocknete Blüte zeigt. Es bleibt dir offensichtlich verwehrt auch nur das Geringste über die früheren Bewohner zu erfahren.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Der Brunnen▲ zum Seitenanfang
ruinendorf3.jpg
X:90
Y:79
Auf sämtlichen waagerechten Flächen findet sich grünes Moos, das nicht lebloser wirken könnte, aber immergrün die Blicke auf sich zieht. Hier im Ruinendorf gibt es keinerlei Verwesung, seit Jahrzehnten wird der immergleiche Anblick dargeboten. In der Mitte befindet sich ein großes, tiefes Loch, vermutlich ein längst versiegter Brunnen.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Schafswiese▲ zum Seitenanfang
ruinendorf10.jpg
X:89
Y:79
Richtung Osten wird es spürbar kälter, nur noch vereinzelt wachsen hier Gräser. Auf dem letzten Gras stehen einige wie zu Stein erstarrte Schafe. Dir ist unklar, ob sie leben oder nicht. Sie tragen definitiv dazu bei, dass der Ort noch trostloser aussieht als er bereits ist.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Steinmauer▲ zum Seitenanfang
ruinendorf14.jpg
X:93
Y:80
Eine gewaltige Steinmauer, an der sich kleine Ranken winden, ragt hier hoch hinauf. Obwohl im Osten raue, kalte Winde wehen, ist es hier oben auf der Mauer absolut windstill. Am Boden liegen jede Menge verwitterte Steinreste, die Mauer selbst hingegen ist jedoch makellos.
NPCs: ??
Umgebung: keine


Ruinendorf - Steinkaserne▲ zum Seitenanfang
ruinendorf9.jpg
X:90
Y:80
Es wäre völlig unklar, wozu dieses Gebäude dienen sollte, wäre da nicht ein großer Platz mit säuberlich aufgereihten Steinwaffen. Inmitten der Steinspeere, Steinschwerter und den primitiven Steinkeulen befindet sich sogar ein Steinbogen mit einer flexiblen Sehne aus Stein.
NPCs: ??
Umgebung: keine