Tipps/Tricks:Pyramide der Seelen

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki letter w.svg Wenn du Tipps&Tricks zu diesem Thema kennst, welche noch nicht eingetragen sind, oder irgendetwas in dem Artikel so nicht funktioniert oder sogar schädlich ist, dann ändere ihn, indem du ihn bearbeitest! Wenn du dein Feedback dazugeben möchtest, diskutiere auf der Diskussionsseite mit!

Allgemeines[Bearbeiten]

Die Pyramide der Seelen gilt als einer der stärksten Halsschmucke. Da es nur einmal pro Welt existiert, ist es schwer, dieses Halsteil zu besitzen, aber nicht schwer, es zu bekommen. Der folgende Text befasst sich damit, wie man dieses Halsteil bekommt und damit in kurzer Zeit guten Profit macht.

Die Pyramide bekommen[Bearbeiten]

Die Pyramide der Seelen kann sich in drei verschiedenen Zuständen befinden, und in jedem Fall ist eine unterschiedliche Vorgehensweise gefragt, um in ihren Besitz zu gelangen:

  1. Sie befindet sich in der Hand eines Spielers. Dann braucht man einen Nylfon-Magneten, um sie zu stehlen. Man bekommt ihn in Brondor zum Beispiel von der roten Riesenlibelle. Mitunter sollte er auch in der Markthalle zu finden sein. Am besten legt man den Magneten als Schnellzauber an, denn dadurch erleichtert sich das Stehlen erheblich. Da man mit dem Magneten sieht, wer das Halsteil besitzt und wo er sich befindet, kann man die Pyramide leicht holen. Geübte Spieler sehen dabei nicht stur auf die Koordinaten, sondern richten ihr Augenmerk auf das Gebiet und auf den Träger. Man klaut in diesem Fall eine existierende Pyramide; die verbleibende Restzeit ändert sich nicht.
  2. Sie befindet sich im Spiel, aber nicht in der Hand eines Trägers ("An diesem Ort befindet sich kein Nylfon. Der Nylfon Magnet merkt, dass sich Nylfon in dieser Welt befindet, aber kann den Ort nicht detektieren."). Meistens bedeutet das, dass jemand sie in sein Schliessfach gelegt, in ein Geschenk verpackt oder auf einem Feld abgelegt hat. In diesem Fall braucht man drei Nylfon-Magneten, die man in Brondor bei der Hütte der toten Seelen abgeben muss, um die Pyramide zu erhalten. Obwohl der Text im Spiel suggeriert, dass man eine existierende Pyramide klaut, wird in Wahrheit eine neue Pyramide erstellt, die wieder die volle Lebensdauer von 3 Stunden hat und auch verlängert werden kann. Die alte Pyramide löst sich dabei auf.
  3. Sie befindet sich nicht im Spiel ("... Der Nylfon-Magnet detektiert jedoch Nylfon in Brondor, im Libellenwald"). In diesem Fall wird die Pyramide von einem NPC im Libellenwald gedroppt; man muss dort also so lange jagen, bis man die Pyramide findet. Die Pyramide ist dann ein neues Item mit einer Lebensdauer von 3 Stunden. Falls in Brondor keine NPCs sind, kann man sich mit Herbeirufungen behelfen. Wenn man diese im äussersten Osten Brondors (X=131) ausführt, wird man mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit ein NPC herbeirufen, das die Pyramide droppen kann. Jedoch droppt nicht immer sofort das erste NPC die Pyramide.

Sinnvoll ist es auch, ein Portal mit möglichst hoher Stufe zu besitzen, um schnell nach Brondor zu gelangen.

In den Fällen 2 und 3 kann man natürlich auch einfach abwarten, bis sich jemand anders die Mühe macht, die Pyramide zu holen, und sie dann nach Fall 1 klauen.

Wenn man die Pyramide hat und sie kurz davor ist, zu zerfallen, so kann es - wenn man genügend Magneten besitzt - sinnvoll sein, sie schnell ins eigene Schliessfach zu stecken und nach Fall 2 mit 3 Magneten neu zu holen; man erhält dann sofort wieder eine Pyramide mit 3 Stunden Haltbarkeit, ohne dass man erst in den Fall 3 gerät und NPCs suchen muss.

Profit[Bearbeiten]

Es gibt viele Möglichkeiten, mit dem Halsteil guten Gewinn zu machen, die einfachsten und effizientesten sind folgende:

Einfach herumrennen[Bearbeiten]

Einfach, gefährlich, aber sehr wohl gewinnbringend. Wer einfach rumläuft, und alles killt, was er sieht, hat mit großen Gewinnen zu rechnen, solange er die Pyramide besitzt.

Gestampfte, rote Zauberkugel[Bearbeiten]

Schon etwas stilvoller und vor allem nicht so gefährlich, ist die Methode, gestampfte Kugeln einzusetzen. Hierbei ist zu beachten, nur NPCs zu killen, welche man im ersten Sichtfeld (also in dem Bereich, den man gesehen hat, nachdem man mit der Gestampften teleportiert ist) gesehen hat. Sollte am Feld, auf dem man landet, kein NPC sein, kann man eine Seelenkapsel benutzen. Sollte sich immer noch kein NPC finden lassen, sollte man die Gestampfte erneut benutzen.

Schwer erreichbare Dungeons[Bearbeiten]

Die wohl sicherste Variante, guten Gewinn zu machen. Man verpackt das Halsteil als erstes in ein Geschenk (dafür muss man Sponsor sein), und geht dann in einen Dungeon, das nur durch eine Quest erreichbar ist (zum Beispiel: Kristallhöhle), packt dort die Pyramide aus und läuft rum. Der Vorteil: Bis man im Dungeon ist, muss das Halsteil mit 3 Nylfon-Magneten, anstatt nur einem, geklaut werden, außerdem steht für den Diebstahl nur ein Feld zur Verfügung. Zudem kann man auch nicht gesichtet werden.

Starrezustand vermeiden[Bearbeiten]

Wenn man die Pyramide angelegt hat, besteht beim Töten eines NPCs eine Chance von 6%, für eine Minute bewegungsunfähig zu werden, in dieser Zeit ist man dadurch ein leichtes Opfer für Diebe. Um die Häufigkeit dieses Zustandes einzugrenzen, sollte man das Amulett nur anlegen, wenn es umbedingt nötig ist, sprich: Wenn man in einem Gebiet mehrere NPCs sieht, rüstet das Amulett ab, bis man alle NPCs außer einem erlegt hat. Erst vor dem Kill dieses letzten NPCs sollte man die Pyramide wieder anlegen, um weitere NPCs zu entdecken. Falls man dennoch gelähmt wird, sollte man Pyramide so lange ablegen, bis der Starrezustand vorbei ist, denn wenn man die Pyramide ablegt, kann sie nicht von anderen Spielern geortet werden und andere Spieler brauchen 3 Magneten, um die Pyramide zu klauen. Nützlich ist es hierbei auch mindestens einen Zauber der Entstarrung dabei zu haben. Durch diesen kann man dann ungehindert weiterlaufen.

Laufzeitverkürzung[Bearbeiten]

Eine effektive Methode ist es, Laufzeitverkürzungen durch z.B. die Kontrolle der Zeit oder das Zepter der Zeit zusammen mit der Pyramide zu verwenden.

Pyramide als Kill-Mittel[Bearbeiten]

Da es reicht die Pyramide nur im Inventar zu haben, um keine Seelenkugeln mehr benutzen zu können, kann man mit ihr Spieler, die Seelenkugeln zur Flucht benutzen, effektiv killen, wenn man sie sonst nicht erwischen kann. Dazu besorgt man sich die Pyramide und schickt sie dann dem Opfer als Paket, anschließend zaubert man sich zu der Person hin, deren Seelenkugeln nun nicht mehr funktionieren und leichte Beute sein sollte. Einziges Problem bei dieser Killmethode besteht darin, die Pyramide lange genug zu behalten, um sie dann dem späteren Opfer schicken zu können.

Tricks zum Behalten der Pyramide[Bearbeiten]

(gestampfte) rote Zauberkugel[Bearbeiten]

Die wohl einfache und effektivste Möglichkeit, bei einer Verfolgung zu entwischen, ist, eine ([[gestampfte, rote Zauberkugel|gestampfte) rote Zauberkugel zu benutzen. Der Verfolger weiß nicht sofort, wo man ist, meistens braucht es seine Zeit, bis man das Gebiet mithilfe einer gepressten Zauberkugel erreicht hat und außerdem kann man diese Zauberkugel recht schnell aktivieren.

Keller von Buran[Bearbeiten]

Sobald man merkt, dass jemand hinter einem her ist, ist es einfach, in einen der Keller Burans zu gehen, da die Wahrscheinlichkeit, dass der Verfolger in den selben Keller gelangt, gering ist.

Schwer erreichbare Dungeons[Bearbeiten]

Es ist auch sinnvoll, sich in schwer erreichbaren Dungeons aufzuhalten, da ein möglicher Verfolger erst eine mögliche Quest lösen muss, um in den Dungeon zu kommen.

Weitere 'Funktionen' der Pyramide[Bearbeiten]

Ortung von ausgeloggten Personen[Bearbeiten]

Da man auch einer ausgeloggten Person die Pyramide mittels Nylfon-Magnet entreißen kann und die Position der Pyramiden-Person auch mittels des Nylfon-Magneten einsehen kann, eignet sich die Pyramide auch zur Ortung von ausgeloggten Personen.

Dazu schickt man der zur ortenden Person die Pyramide einfach per Paketvogel über die Wetterkontrollfestung. Anschließend kann man die Position der ausgeloggten Person mittels eines Nylfon-Magneten einsehen, und die Pyramide zurückholen, indem man auf dem Feld, wo sich die ausgeloggte Person befindet, den Magneten anwendet. Einziger Nachteil dieser Methode ist, dass man diese Ortung vor der Zielperson nicht geheimhalten kann.