Tipps/Tricks:Pfeile sammeln

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki letter w.svg Wenn du Tipps&Tricks zu diesem Thema kennst, welche noch nicht eingetragen sind, oder irgendetwas in dem Artikel so nicht funktioniert oder sogar schädlich ist, dann ändere ihn, indem du ihn bearbeitest! Wenn du dein Feedback dazugeben möchtest, diskutiere auf der Diskussionsseite mit!


Da Pfeile extrem billig zu bekommen sind - sie entstehen praktisch gratis beim Jagen in Terasi, außerdem lassen viele Spieler sie achtlos liegen -, aber einen im Verhältnis zu ihrem Standardpreis extrem hohen Marktwert haben, lohnt es sich, diese zu sammeln.

Pfeile werden von den NPCs Stabfisch, Stabkrebs und Stabschrecke in Terasi sowie vom (frierenden) Schneefisch in Ragnur gedroppt.

Die Pfeile können durch die Anwendung eines Pfeilbeutels in diesen gesteckt werden und belasten dann das Inventar nicht mehr. Der Rückweg ist nicht möglich; Pfeile bleiben im Beutel, bis sie verbraucht werden.

Schutz vor Dieben[Bearbeiten]

Vorsicht allerdings vor Dieben. Da sich viele Spieler mit sehr kleinem Inventar in Terasi bewegen - oft führen sie nur 2 oder 3 Items mit, darunter den Pfeilbeutel -, ist Terasi auch ein Mekka für Diebe. Mit dem Zauber Sicht der Dinge kann der Dieb schnell abschätzen, wie gut seine Chancen sind, mit einem Diebstahlzauber den Pfeilbeutel zu stehlen, und er sieht auch, wie viele Pfeile sich im Beutel befinden. Gegen Diebe helfen die Strategien,

  • seinen Pfeilbeutel gegen Diebstahl zu schützen - unter Umständen teuer, führt zur Ansammlung des gesamten Pfeilvorrats in einem einzigen Beutel (so dass man später auch nicht Teile davon verkaufen kann)
  • sich viele einzelne Pfeilbeutel anzuschaffen, die man nur mit maximal 50 Pfeilen befüllt - Diebstahl ist dann weniger lukrativ, aber man muss natürlich mit den Beuteln "jonglieren"
  • immer ein paar einzelne Pfeile in der Hand behalten (nicht alle in den Beutel stecken), so dass ein Dieb ein hohes Risiko eingeht, nur einen einzelnen Pfeil zu klauen. Das funktioniert nur effektiv, wenn man auch genug Speed hat.

Umgang mit mehreren Pfeilbeuteln[Bearbeiten]

Wer mehrere Pfeilbeutel mit unterschiedlichen Pfeilmengen besitzt, tut gut daran, sich eine Liste zu machen, in der die "Item-ID" des Beutels und die Anzahl der Pfeile enthalten sind. Wenn man mit der Maus über den Anschauen-Link im Inventar fährt, sieht man so etwas wie http://.../freewar/internal/item.php?action=watch&act_item_id=12345678, dann ist die "12345678" die Item-ID des Pfeilbeutels. Beim Herausholen aus dem Schließfach erkennt man den Inhalt der Pfeilbeutel, wenn man über den Item-Namen hinwegfährt. Dort taucht dann die Beschreibung auf, beim Pfeilbeutel auch die genaue Anzahl von Pfeilbeuteln. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich natürlich auch weiterhin eine Liste anlegen.

→ siehe auch: Tipps/Tricks:Item-Id und Gruppierung

Akademien[Bearbeiten]

Sinnvoll ist es, vor allem die Akademie des Lebens zu besuchen, da man mit mehr Lebenspunkten sehr an Heilung sparen kann. Außerdem können Besuche in der Akademie der Stärke nicht schaden, da man so schon früher die stärkeren Stabschrecken töten kann.

Charakterfähigkeiten[Bearbeiten]

Folgende Charakterfähigkeiten sind sinnvoll zu lernen, am besten nicht der Reihenfolge nach, sondern nach Bedarf.

Items[Bearbeiten]

Verkauf[Bearbeiten]

Allgemeines[Bearbeiten]

Man achte immer darauf, dass einzelne Pfeile im Spieler-zu-Spieler-Handel je nach Welt zu einem Preis von 15 bis 45 gm gehandelt werden und rechne dies dann auf alle Pfeile, die sich in deinem Beutel befinden hoch, dazu kann eventuell noch der Preis für den Beutel kommen. Allerdings sollte auch beachtet werden, dass der Markt für gefüllte Pfeilbeutel langsam aber sicher gesättigt ist, mitunter kann es schwierig werden, noch Käufer zu finden. In solchen Fällen sollte man Geduld haben und auf einen Käufer warten.

Spieler-zu-Spieler[Bearbeiten]

Wenn man einen Pfeilbeutel verkaufen möchte, ist es empfehlenswert, für diesen im Schreichat zu werben, damit auch Leute darauf aufmerksam werden. Man sollte hierbei auf jeden Fall den ungefähren Preis und die Anzahl der Pfeile im Beutel nennen. Es kann auch hilfreich sein, sich für Verhandlungen offen zu zeigen.

Vorsicht vor Betrügern! Wenn es ein sehr wertvoller Pfeilbeutel mit vielen Pfeilen ist, ist Handel über den Marktplatz in Hewien sehr zu empfehlen, da dort kein Betrug möglich ist.

Markthalle oder Auktionshaus[Bearbeiten]

Man sollte immer darauf achten, dass die Einstellgebühren für den Pfeilbeutel nicht von dem Gewinn abgehen; das Ganze sollte im Notfall also lieber ein paar GM teurer gemacht werden.