Tipps/Tricks:Ort des Todes

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Historia.png Dieser Artikel beschreibt einen veralteten Zustand oder ein nicht mehr existierendes Objekt. Er dient einzig historiographischem Zweck.

Man kann Gold machen, in dem man in Ruward am Ort des Todes die Nachrichten über den Tod von Spielern im Kampf gegen NPCs studiert und, sollte eine Nachricht vielversprechend klingen, den Ort des Kampfes aufsucht, um das Gold und die Items, die der Spieler verloren hat, einzusammeln. Spieler, die diese Einkunftsart bevorzugen, werden gern auch Leichenfledderer oder Totengräber genannt.

Wann sind hohe Einnahmen wahrscheinlich?[Bearbeiten]

  • Wenn man bemerkt, dass eine Person oft hintereinander stirbt, baut sie wahrscheinlich nur XP ab, dann sollte man das einfach ignorieren - diese Personen haben kein Geld dabei und verlieren auch keine wertvollen Items (bzw. lassen diese von Freunden aufsammeln).
  • Vom XP-Bereich her sind High-XPler besonders vielversprechend. Sie bauen nämlich selten XP ab, und wenn sie dann mal (ohne Blick auf die eigenen LP) sterben, verlieren sie meistens viel Gold. Low-XPler bauen zwar auch selten ab, verlieren aber beim Tod selten viel Gold und unter den Spielern im mittleren XP-Bereich finden sich viele Playerkiller.

Akademieverteilung[Bearbeiten]

Um diesen Beruf auszuüben, ist keine Akademie erforderlich. Onlos und Taruner sollten die Akademie der inneren Macht besuchen, da ihre Spezialfähigkeit beim Leichenfleddern hilfreich sein kann.

Items[Bearbeiten]

Charakterfähigkeiten[Bearbeiten]

Ausbauten[Bearbeiten]

  • Portal in Reikan, um auch entlegene Gebiete gut erreichen zu können.

Rücksichtslosigkeit[Bearbeiten]

Im Allgemeinen gilt es zum fairen Spielverhalten, die Items, die ein Spieler verloren hat gänzlich oder teilweise zurückzugeben. Dies ist für die effiziente Ausführung dieses Berufes allerdings ungeeignet, da nicht davon ausgegangen werden kann, dass man, etwa durch Finderlohn, langfristig genug Gewinn erzielt. Um also genug Goldmünzen mit dem Beruf zu verdienen, sollte man das verlorene Geld behalten und die verlorenen Items (im Idealfall an den Verlierer zurück) verkaufen. Da dieses Spielverhalten bei den wenigsten Spielern gut ankommt, muss man allerdings mit Starren, verbalen Angriffen im Schreichat o. ä. rechnen.