Tipps/Tricks:Item-Id und Gruppierung

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche

In dem Augenblick, in dem ein Item neu entsteht, wird intern von Freewar für das Item aufsteigend eine eindeutige Nummer vergeben, die "Item-ID", die das Item in dieser Welt eindeutig kennzeichnet.

Um diese Item-ID braucht man sich normalerweise nicht zu kümmern, Freewar macht das automatisch. Die Item-ID wird überall dort verwendet, wo man mit einem Item etwas macht (verkaufen, ins Schließfach legen, ablegen, anwenden, anschauen…). Ein typischer "Ansehen"-Link in Freewar, der aktiviert wird, wenn man ein Item im Inventar betrachtet, sieht zum Beispiel so aus:

http://welt1.freewar.de/freewar/internal/item.php?action=watch&act_item_id=123456

Je nach Aktion ist die Item-ID in unterschiedlichen Parametern enthalten, es muss nicht immer "act_item_id" sein. Die Welt ist natürlich die Welt, in der man derzeit eingeloggt ist.

Normalerweise ist die Item-ID völlig irrelevant, weil man sich um diese Links nicht kümmern muss. In manchen Fällen macht einem allerdings die Gruppierung von Items einen Strich durch die Rechnung und in anderen Fällen fehlende Detailinformation.

Gruppierung von Items[Bearbeiten]

An vielen Stellen in Freewar werden (mittlerweile - das war nicht immer so!) gleichartige Items zusammengefasst. Man sieht also im Inventar nur noch "4x Staubschleifer-Ei" statt 4 Zeilen mit "Staubschleifer-Ei". Die Links für das Ansehen, Ablegen usw. enthalten alle die Item-ID des ersten Staubschleifer-Eis im Inventar - die anderen drei sind verborgen. Daher gibt es keine Möglichkeit, irgendetwas mit dem zweiten Staubschleifer-Ei zu machen und das erste dabei unberührt zu lassen.

In den meisten Fällen ist das egal. Mittlerweile ist die Gruppierung (auch das war nicht immer so) derart verfeinert worden, dass Items, die sich in der Haltbarkeit und im magischen Schutz unterscheiden, nicht mehr gruppiert werden, so dass es möglich ist, beispielsweise das Onlo-Messer mit Todes-Schutz zu behalten und das ohne Todes-Schutz abzugeben (was vorher ein Vabanquespiel gewesen wäre, weil man nie wusste, welches das erste ist). Auch Items mit unterschiedlich vielen verbleibenden Anwendungen (z.B. eine gepresste Zauberkugel mit 11 und eine mit 10 Anwendungen) sowie gleiche Items mit und ohne Bild werden nicht gruppiert (da sich in beiden Fällen die Beschreibung unterscheidet).

Was jedoch gruppiert wird, sind Waffen, die sich nur im Abnutzungsgrad unterscheiden. Wenn man zwei ansonsten identische Waffen hat, eine noch 100% in Ordnung und eine schon unter die nutzbare Grenze gefallen, so kann es - bei ungünstiger Gruppierungsreihenfolge - sein, dass die defekte Waffe oben liegt. Man sieht also "2x Onlo-Messer als Waffe", klickt darauf und erfährt, dass die Waffe leider nicht mehr benutzbar ist, obwohl man ja eine benutzbare mitführt. Hier muss man - will man sich mit der funktionierende Waffe ausrüsten - entweder die nicht funktionierende ablegen/weggeben oder die Item-ID der defekten Waffe im "als Waffe"-Link selbst austauschen gegen die Item-ID der funktionierenden Waffe.

Manche Spieler öffnen in ihrem Browser eigene Tabs für den Anwendungs-Link bestimmter Items. Auch hier kann die Item-ID eines "verborgenen" Items wichtig werden. Wenn man beispielsweise zwei gelbe Zauberkugeln im Inventar hat ("2x gelbe Zauberkugel"), man aber zwei Tabs öffnen möchte für deren Anwendung, so braucht man die Item-ID der zweiten Kugel, sonst hat man zwei Tabs in denen dieselbe Kugel angewandt wird und der zweite funktioniert natürlich nicht mehr, wenn der erste benutzt wurde.

Unterschiede in der Gruppierung[Bearbeiten]

Die Gruppierung von Items ist nicht einheitlich gelöst. Während ein Unterschied in der magischen Haltbarkeit beispielsweise im Inventar eine Gruppierung verhindert, wird beim Einlagern in die Bank hier trotzdem gruppiert. So wird es unmöglich, ein magisches Item mit einer bestimmten Haltbarkeit einzulagern und ein anderes zu behalten, ohne sich den Link dazu selbst zu konstruieren.

Gleichartige Items, die aber unterschiedliche Beschreibungen oder Bilder haben, werden nicht gruppiert. Beispiele hierfür sind Zeichnungen oder Items, bei denen die neueren Versionen einen korrigierten Beschreibungstext haben oder denen ein Bild hinzugefügt oder geändert wurde.

Unzureichende Information[Bearbeiten]

Die Item-ID wird auch dann wichtig, wenn man selbst mehrere Items, die den gleichen Namen aber andere Eigenschaften haben, unterscheiden muss. Das ist fast immer dann der Fall, wenn mit einem Item etwas geschieht, diese Aktion aber nicht aus dem Inventar heraus ausgelöst wird - z.B. bei der Item-Vernichtung in Narubia oder beim Verkauf eines Items im Shop, in der Markt- oder Auktionshalle. Hier muss im Hauptfenster das Item ausgewählt werden, aber es stehen im Hauptfenster nicht immer alle wichtigen Informationen dabei.

Gleichartige Items können sich unterscheiden in:

  • der Art des magischen Schutzes (dieser wird zwar beim Verkauf mit angegeben, aber nicht bei der Item-Vernichtung)
  • der Anzahl der verbleibenden Anwendungen (diese werden in einigen Situationen per "Tooltip" angezeigt, aber nicht in allen; "Tooltip" enthält auch nicht immer Anzahl Anwendungen, z.B. Stab der Feuerbälle)
  • dem Abnutzungsgrad der Waffen (dieser wird nur bei der Reparatur angezeigt)
  • der Zeit, die bis zur nächsten Nutzung vergehen muss
  • der Zeit, die noch vergehen muss, bis eine Angriffswaffe wieder kopiert werden kann

Situationen, in denen man eines seiner mitgeführten Items für eine Aktion auswählen muss, ohne dabei direkten Zugriff auf den "Ansehen"- oder "Anwenden"-Link des Items zu haben, um Details über das Item herauszufinden, sind:

In all diesen Situationen wird einem zwar für jedes Item, das in Frage kommt, ein Link zum Anklicken angezeigt, aber nur wenn man sich vorher die Item-ID desjenigen Items gemerkt hat, das man tatsächlich verwenden will, kann man wirklich den richtigen Link auswählen. Man fährt dann mit der Maus über die angebotenen Links und sieht in der Statuszeile des Browsers, ob der Link die gewünschte Item-ID enthält.

Es gibt auch Situationen, in denen ohne Zutun des Spielers Items aus dem Inventar gewählt werden, zum Beispiel bei der Quest mit drei Nylfon-Magneten: hier hat man keine Chance, auszuwählen, welche Items genommen werden, sondern es werden vom System stets die Magneten mit der geringsten Haltbarkeit aus dem Inventar entnommen[1]. In dem Fall kann man vorher die Magneten einfach ablegen, die man behalten möchte.

Item-IDs herausfinden[Bearbeiten]

Am einfachsten findet man die Item-ID dann heraus, wenn man ungruppierte Items im Inventar hat - dann reicht es mit der Maus über den "Ansehen"-Link zu fahren und in die Statuszeile des Browsers zu schauen. Interessiert man sich für die Item-IDs gruppierter, identischer Items - z.B. im oben genannten "gelbe Zauberkugel"-Beispiel -, so bleibt entweder nur das Haus der Entsorgung in Narubia, wo für jedes einzelne Item ein eigener Link angezeigt wird.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Items abzulegen, wodurch sie ungruppiert angezeigt werden, und dann den Aufheben-Link zu beobachten. Dies sollte allerdings nur an einem abgelegenen Ort, in dessen Umgebung sich niemand befindet und höchstwahrscheinlich auch niemand in der nächsten Zeit aufhalten wird, ausprobiert werden, damit nicht ein anderer Spieler den "Aufheben"-Link verwendet. Es ist auch möglich, jedes Item einzeln in ein Schließfach zu deponieren und anhand des Links die Item-ID zu ermitteln.

Letzte Rettung: Inventar verkleinern[Bearbeiten]

Wem das manuelle Abändern von Links durch Austausch der Item-ID suspekt ist oder wer es sich nicht zutraut, der kann natürlich auch immer einen Zustand herbeiführen, in dem Eindeutigkeit herrscht - in dem man z.B. nur ein einziges Onlo-Messer im Inventar hat - und sich dann den von Freewar angebotenen Link als Lesezeichen setzen. Dann gibt er das Item ab, nimmt das zweite Onlo-Messer ins Inventar und setzt den so entstehenden Anwenden-Link als Lesezeichen. Später funktionieren dann alle so gespeicherten Links, auch wenn man mehrere Messer im Inventar hat.

Weitere Anwendungsbeispiele[Bearbeiten]

Hilfreich kann die Item-ID auch sein, wenn man ein magisches Item zum Verlängern übergeben bekommt und selbst bereits verlängerte Items dieser Art im Inventar hat: würde man das Item unbesehen verlängern, so ist es dann häufig schwer zu entscheiden, welches das übergebene Item ist und welche die eigenen Items sind. Wendet man eine Art der Magieverlängerung an, so werden zunächst die verlängerbaren Items angezeigt. Hier kann man sich dann die Item-ID merken (meist reichen schon die letzten zwei oder drei Ziffern der Zahl), und später aus dem eigenen Inventar das entsprechende Item heraussuchen und dem anderen Spieler zurückgeben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Forum: drei Nylfon-Magneten