Tipps/Tricks:Halsschmuck

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Halsschmuck in Freewar lässt sich in verschiedene Kategorien je nach Verwendungszweck unterscheiden.

Arten von Halsschmuck[Bearbeiten]

Zusatzschaden bei Einzelschlag[Bearbeiten]

Diese Amulette sind nützlich im Kampf gegen NPCs, die man mit mehreren Einzelschlägen töten muss (Unique-NPCs oder große NPCs, die man mit Einzelschlägen bekämpft), da sie zusätzlichen Schaden am NPC verursachen.
Besonders nützlich ist das Amulett der Feuersbrunst, das ab 15 Intelligenz getragen werden kann - diese erreicht man allein durch XP mit 500-1.000 XP -, da es zu 50% einen Zusatzschaden von 50 Punkten verursacht (also im Durchschnitt 25 Punkte pro Schlag).
Besonders hilfreich sind diese Amulette wenn man gegen Gruppen-NPCs kämpft, da diese nur durch den Gruppenbonus Schaden nehmen (der bei Spieler mit wenigen 1.000 XP und einer Zweiergruppe nur gering ausfällt).

Ab einer Angriffsstärke von 834 (Allein durch XP mit 82.900-83.300 XP zu erreichen), sollte man das Amulett der Feuersbrunst gegen ein Amulett der schwachen Frostkälte eintauschen, da es ab diesem Zeitpunkt auf Dauer mehr Schaden verursacht. Sinnvoller ist es jedoch, das Amulett der Feuersbrunst direkt gegen ein Amulett der Frostkälte einzutauschen, was sich bereits ab 417 Angriffspunkten (ohne Akademie der Stärke sind dies 41.200-41.600 XP) lohnt.

Sollte man ein Amulett der großen Feuersbrunst besitzen, so erhält man zu 50% einen Zusatzschaden von 200 Punkten (also im Durchschnitt 100 pro Schlag). Jedoch benötigt man hierfür 170 Intelligenz - dies erreicht man alleine durch XP mit ca. 13334-14084 XP. Im Vergleich sollte man hier bei einer Angriffsstärke von 3334 (allein durch XP mit 332.900 - 333.300 XP zu erreichen) auf das Amulett der schwachen Frostkälte bzw ab einer Angriffsstärke von 1667 (nur durch XPs mit ca. 166.200 - 166.600 XP) auf ein Amulett der Frostkälte wechseln, da diese dann mehr Schaden verursachen als das Amulett der großen Feuersbrunst.

Diese Amulette sollten angelegt werden, wenn man viele Einzelschläge benötigt.

Heilung der Spieler bei Einzelschlag[Bearbeiten]

Dieses Amulett sollte getragen werden, wenn die oben genannten Amulette zu wenig Auswirkung haben (z. B. weil die schlagenden Spieler viel Angriffsstärke haben oder das NPC gegen diese Amulette immun ist). Besonders zu empfehlen, wenn das NPC die Spieler eigenständig verwunden kann. Hierbei ist empfehlenswert, dass es nach Möglichkeit dann mindestens 2 Spieler tragen, da alle Spieler außer dem Träger des Amulettes geheilt werden.

Heilung des Spielers beim Töten eines NPCs[Bearbeiten]

Diese Amulette sind besonders nützlich, wenn man viele NPCs hintereinander tötet, da sie beim Tod eines NPCs den Spieler heilen können.

zeitlich begrenzter Zustand[Bearbeiten]

Diese Amulette lösen einen zeitlich begrenzten Zustand aus. Die Effekte addieren sich nicht. Wenn man z. B. einen Schutz für zehn Minuten hat und nach zwei Minuten das Amulett erneut anspringt wird die Dauer des Schutzes wieder auf volle zehn Minuten gesetzt, nicht auf 18. Der Nachteil besteht darin, dass beim erneuten Auslösen während des Zustandes die restliche Zeit verloren geht. Aus diesem Grund könnte man das entsprechende Amulett während des Zustandes ablegen und gegen ein Amulett ersetzen, dass einen sofort eintretenden Effekt hat. Da die Zustand auslösenden Amulette jedoch eine nur geringe Chance haben, anzuspringen (ca. 1-3%) ist es unwahrscheinlich am Ende des Zustandes diesen gleich wieder auszulösen. Es ist also eine Überlegung wert, dieses angelegt zu lassen und gegebenenfalls den Verlust von ein paar Minuten wegen verfrühter Auslösung in Kauf zu nehmen.

sofort eintretender Effekt ohne Dauer (Instanteffekt)[Bearbeiten]

Diese Amulette lohnen sich besonders, da ihre Effekte instant, also ohne zeitliche Dauer, ausgelöst werden. Die Lernzeitverkürzung bzw. der Erfahrungspunkt wird einem sofort gutgeschrieben. Da diese Effekte nur beim Töten eines NPCs auftreten, empfiehlt es sich, diese bei der Jagd auf normale NPCs zu tragen. Bei Einzelschlägen sollte man auf ein Amulett zurückgreifen, das zusätzlichen Schaden auslöst (sofern möglich).

Sonstige[Bearbeiten]

Wann welches Amulett benutzen?[Bearbeiten]

Angenommen, man hat alle Amulette in der jeweils stärksten Version verfügbar sollte man folgende Amulette dabei haben (je nach Vorliebe):

Je nach gewünschtem Effekt trägt man ein Amulett, welches einen zeitlich begrenzten Zustand auslöst. Kämpft man mit Einzelschlägen trägt man ein Amulett der Feuersbrunst, der schwachen Frostkälte oder der Frostkälte, da diese die einzigen sind, die bei Einzelschlägen wirken. Hat man alle gewünschten, zeitlich begrenzten Zustände aktiv, legt man ein Amulett der Erfahrung oder des Wissens an.

Alternativ kann man auch permanent mit einem Amulett des Wissens oder der Erfahrung herumlaufen und auf die Amulette, die Zustände auslösen, ganz verzichten.

Die sonstigen Amulette haben Instanteffekte, lohnen also beim Töten von NPCs. Sie sind als solche zu behandeln.