Tipps/Tricks:Gefrorene Insel

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiki letter w.svg Wenn du Tipps&Tricks zu diesem Thema kennst, welche noch nicht eingetragen sind, oder irgendetwas in dem Artikel so nicht funktioniert oder sogar schädlich ist, dann ändere ihn, indem du ihn bearbeitest! Wenn du dein Feedback dazugeben möchtest, diskutiere auf der Diskussionsseite mit!

Die gefrorene Insel ist ein Gebiet, in dem sich normalerweise einfach und schnell Gold machen lässt. Es ist gut für Spieler mit mindestens 3.000 XP geeignet, da die sich dort befindlichen NPCs (Frost-Wiesel und Frostaugen-Bestien) Angriffsstärken von 9 bzw. 7 haben. Außerdem ist es sehr günstig einen hohen Speed zu haben. Mehr dazu weiter unten.

Wichtige Items[Bearbeiten]

eisiger Teleporter[Bearbeiten]

Um überhaupt zur gefrorenen Insel zu gelangen, muss man einen eisigen Teleporter besitzen. Diesen gibt es nur im Haus der Serum-Geister zu kaufen. Außerdem benötigt man zum Einsatz des Teleporters einen Glodofisch und einen kleinen Energiesplitter. Splitter stehen meist sehr günstig (3-5gm) in der Markthalle, es lohnt sich hier also nicht einen Vorrat anzulegen. Auch Glodofische finden sich meist in der Markthalle (20-30gm). Jedoch kann es sich auch lohnen, eine Fischzucht zu kaufen, da diese beispielsweise auch für ein Elixier der Bewegung benötigt werden.

Furgorpilze[Bearbeiten]

Frostaugen-Bestien beißen einen manchmal im Sterben und ziehen einem damit alle bis auf einen Lebenspunkt ab. Die günstigste Heilungsmethode sind hier, da sich auf der gefrorenen Insel keine natürlichen Heilquellen befinden, die Furgorpilze.
Bevor man sich auf die gefrorene Insel teleportiert, sollte man sich am besten mit einem Vorrat von mindestens 10 Pilzen eindecken, wenn der Speed es erlaubt, auch gerne mehr. Wegen der Frostaugen-Bestien ist es günstig auf der Insel mit so wenig Lebenspunkten wie möglich herumzulaufen, da sie einem schnell wieder abgezogen werden können. Da sie günstig zu haben sind (2-3 Goldmünzen im Haus der Pilze in Plefir) und jeweils nur 10 Lebenspunkte heilen, eignen sich die Furgorpilze hier als Heilung am besten.

Kiste mit Taunektarbier[Bearbeiten]

Allerding ist auch die Kiste mit Taunektarbier sehr nützlich, da man sich mit ihr ab 3000 Kampfpunkten 6-mal heilen kann, sie jedoch nur 1 Speed verbraucht. So kann man mehr Kisten mitnehmen und länger auf der Insel bleiben. Auch sind die Heilungen mit der Kiste relativ günstig (zwischen 8 und 12 Goldmünzen pro Heilung).
Man sollte sich jedoch bewusst sein, dass man beim Trinken jeweils 2 Erfahrungspunkte verliert.

Frost-Wiesel Anlocker[Bearbeiten]

Ein weiteres sehr wichtiges Accessoire auf der gefrorenen Insel ist der Frost-Wiesel Anlocker. Wenn man ihn nicht im Inventar hat, verscheucht man die Frost-Wiesel und kann sie so nicht töten (Frost-Wiesel rennt weg und versteckt sich). Den Frost-Wiesel Anlocker gibt es im Haus der Arbeiter zu kaufen; sollte man dort nicht selber einkaufen dürfen, ist es kein Problem, einen menschlichen Arbeiter mit über 5.000 XP nett danach zu fragen.

Verjagen[Bearbeiten]

Eine effektive Methode um Heilung zu sparen, ist das Verjagen der Frostaugen-Bestien. Dennoch sollte man etwas Heilung mitnehmen, da das Verjagen auch fehlschlagen kann und man Lebenspunkte verliert. Zu Bedenken ist aber auch, dass einem durch diese Methode etwaige Drops entgehen.

eisige Höhle[Bearbeiten]

Es lohnt auch immer ein Besuch der eisigen Höhle, da die Eisbohrmaschinen in etwa gleich stark wie Frostaugen-Bestien sind und daher auch leicht besiegt werden können. Außerdem lassen die Eisbohrmaschinen Reparatur-Zangen fallen, die in der Markthalle verkauft werden können.