Freewar-Treffen

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Luecke.svg Achtung!
Dieser Artikel ist unvollständig. Bitte ergänze die fehlenden oder berichtige die unsicheren, mit einem ? versehenen Angaben (Preise von Items, fallengelassenes Gold von NPCs, etc.).

Einige Treffen fehlen, evtl. überarbeiten mit Links nach außen zu den Treffen-Seiten usw., Treffen-Uniques

Geschichte[Bearbeiten]

Die Idee der Treffen war an sich eine ganz spontane. Während im Forum schon mehrfach über mögliche Orte diskutiert wurde - ohne Ergebnis - wollten sich im Sommer 2004 ein paar Freewarler spontan in Mainz treffen und haben rumgefragt wer noch Lust hat. Da es immer mehr Interessenten wurden, wurde ein Zeltplatz gebucht und so trafen sich dann Mitte August circa 50 Personen, zuerst bei strömendem Regen und Sturm, zu einem lustigen, feuchtfröhlichen Grillwochenende direkt am Rhein.


Weitere Treffen[Bearbeiten]

Das Interesse war groß, ebenso wie die Gier nach neuen Treffen. Zur Überbrückung der teilweise langen Wartezeiten wurden immer wieder kleine Treffs für Zwischendurch ins Leben gerufen:

  • Mainz August 2004
  • Wiesn-Treff 2004
  • Celle Dezember 2004
  • Moosinning 2005
  • Dresden-Treff 2005
  • Wiesn-Treff 2005
  • Celle 2005
  • Faschingstreff Mainz 2006
  • Altenberg 2006
  • Wiesntreff 2006
  • Celle 2006
  • Garbeck 2007
  • Celle 2007
  • Dorfen 2008
  • Waffenrod 2008
  • Heldrungen 2009
  • Garbeck 2009
  • Grafrath 2010
  • Heldrungen 2010

Wie läuft so ein Treffen ab?[Bearbeiten]

Die Freewar-Treffen dauern normalerweise drei Tage. Meistens wird am Tag vorher für die ganz extremen Treffenfans schon ein Vorabendmeeting organisiert, was sich vor allem auf die Sommertreffen bezieht, da hier die Unterkunft einfach zu regeln ist.

Im Laufe des ersten Tages kommen die Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am Treffenort an und verbringen die meiste Zeit erstmal mit dem Aufbau des Nachtlagers und vor allem der Begrüßung alter und neuer Freunde. Wie schon mancher nach einem Treffen sagte: "Ich hatte im ganzen letzten Jahr noch nicht so viel Körperkontakt wie hier an einem Tag." Je nach Treffen werden die Freewarler dann mit Buffets, Pizza, Gulaschkanone oder Grillgut versorgt. Getränke sind bei allen Treffen im Pauschalpreis von circa 15 - 25 Euro enthalten. Dann gibt es am ersten Abend ein kleines Programm, beispielsweise Spiele, 4-Würmer-Turnier oder Human Mädn.

Am zweiten Tag gibt es tagsüber verschiedene Aktionen im Angebot wie zum Beispiel Bowlen, Kart fahren, Besichtigungen (Brauerei, Bergwerk) oder einen Besuch der Sommerrodelbahn. Viele nutzen den Nachmittag auch gern, um zusammen in der Nähe gelegene Schwimmbäder unsicher zu machen. Abends liegt dann das Augenmerk wieder auf dem Programm. Ob Spiele, bei denen die Mods und Admins auf die Schippe genommen werden, Karaoke oder die Wintertombola - die Stimmung ist meist super, so dass es immer wieder zu den berüchtigten Ü18-Aktionen kommt, bei denen dann hinterher nie jemand dabei gewesen sein will, aber doch jeder weiß was dort war. So zum Beispiel im Winter 2005, als einige männliche Treffenteilnehmer dem Motto Hawaiian Christmas gerecht werden wollten, trotz zu Hauf fallendem Schnee:

jungs.jpg

...und die mussten ja hinterher wieder gewaschen werden.

Am dritten Tag reisen dann bis zum frühen Vormittag alle wieder ab, wobei es immer viele nette Leute gibt, die beim Aufräumen helfen. Zu erwähnen wäre noch, dass der Abschied von allen fast noch länger dauert als die Begrüßungen.


Aktuelle Treffenseite[Bearbeiten]

Unter Fw-treffen.de findet man immer aktuelle Informationen rund um das Treffen.