Die Bienenstöcke

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche

bienenstock.jpg

Die Bienenstöcke

Auf dem Boden sind mehrere große Bienenstöcke angeordnet. Die Bienen, die um die Stöcke herumfliegen, wirken aggressiver und viel größer als normale Bienen. Ein Wesen, das an ein großes Insekt erinnert, verkauft hier Bienenstöcke mit Killerbienen. Die Bienen können beliebige Personen an der Oberfläche der Welt angreifen. Taruner sind teilweise resistent gegen Bienen und verlieren statt 50% nur 25% der Lebenspunkte durch einen Bienenangriff. Dies ist ein Ort des Friedens, Angriffe sind hier unmöglich.

Der Ort wurde am 14.05.2004 hinzugefügt.

(Koordinaten: X:100, Y:107 im Gebiet: Nawor 12px-Erde.png)

Funktion:

  • Killerbienen aussenden

Sind seine Bienen einsatzbereit, so kann man sie auf einen Spieler los schicken und damit verletzen und lähmen.

Beispielanwender schickt Killerbienen auf Beispieluser los
  • Das Opfer verliert, nachdem die Bienen angekommen sind, die Hälfte seiner derzeitigen Lebenspunkte und wird für eine Minute gelähmt. Taruner verlieren allerdings nur 25% der derzeitigen Lebenspunkte.
Beispieluser wird von Killerbienen gestochen und schwer verletzt
  • Wenn das Opfer in der Liste ausgewählt wird, aber sich nicht mehr auf der Oberfläche befindet, erscheint folgender Text für denjenigen (nicht im Chat ersichtlich), der die Killerbienen aussendet:

Die Bienen schwirren los und kehren sofort zurück; anscheinend haben sie ihr Ziel nicht finden können.

  • Man kann sich hier einen Bienenstock kaufen und ausbauen lassen. Je höher die Stufe, desto schneller erholen sich die Bienen.

Sonstiges:

Geschichte:

  • Seit dem 21.05.2008 verlieren Taruner nur noch 25% der aktuellen Lebenspunkte.
  • Seit dem 11.01.2009 bekommt man nach Anwendung der Bienen keine Standzeit mehr.
Gesamtkarte Kontinent (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Narubia (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Itolos.jpg
Gesamtkarte Eisinsel (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Belpharia-Inseln.jpg
Gesamtkarte Düsterfrostinsel.jpg