Felder:Salthos

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel beschreibt alle Felder im Gebiet/Dungeon Salthos. Die Auflistung der Felder erfolgt vom nordwestlichsten zum südöstlichsten Feld. Du kannst in der Mini-Übersichtskarte auf einzelne Felder klicken, um direkt zur Beschreibung des jeweiligen Feldes zu springen.

Gesamtkarte Kontinent (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Narubia (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Itolos.jpg
Gesamtkarte Gefrorene Insel (automatisch generiert).jpg
Gesamtkarte Belpharia-Inseln.jpg
Gesamtkarte Düsterfrostinsel.jpg


Salthos - Der Pass▲ zum Seitenanfang
Artos1.jpg
X:102
Y:128
Die Hochebene mündet in einer steilen Geröllhalde, die ehemals ein Gipfelmassiv des Wüstenberges trug. Nun sind diese Felsen ins Tal gerutscht und machen den Weg in eine verborgene Stadt frei.
NPCs: Steinkraller



Salthos - Der alte Nomadenpfad▲ zum Seitenanfang
Artos2.jpg
X:101
Y:129
Dieser Weg durch die Klüfte des Wüstenberges, hinauf in schwindelerregende Höhen, den Kamm entlang und schließlich halsbrecherisch ins Tal hinab, war ein lang gehütetes Geheimnis der Nomaden. Doch der neue Pass nach Salthos schafft einen anderen Blickwinkel auf den Pfad, so dass er nicht mehr verborgen ist. Aber jeder, der nach Salthos möchte, kann nun den einfacheren Weg über den Pass nutzen.
NPCs: Steinkraller



Salthos - Die Steinbarrikade▲ zum Seitenanfang
Artos3.jpg
X:102
Y:129
Ein riesiger Felsblock ist hier den Hang nach unten gerutscht und zum Teil im Boden eingesunken. Früher diente er wohl dazu, Salthos vom restlichen Kontinent zu trennen, doch jetzt ist er nur noch ein wunderbarer Aussichtspunkt, um einen Blick auf die Stadt des Salzes zu erhaschen.
NPCs: Felsenkrabbler



Salthos - Der Pass▲ zum Seitenanfang
Artos4.jpg
X:103
Y:129
Ein Weg schlängelt sich durch das felsbrockengespickte trockene Tal. Ein Pfad, den nun immer mehr Händler zu nutzen wissen, um die Märkte der Stadt Salthos zu erreichen. Obwohl diese Stadt von Regionen fern des Südmeeres schon lange als reiche Handelsstadt gilt, zählt sie für meisten Gebiete nördlich dieses Passes nur zu den Mythen.
NPCs: Salzpicker-Vogel



Salthos - Der Pass▲ zum Seitenanfang
Artos5.jpg
X:102
Y:130
Von hier aus sieht man besonders gut, wie sich der Fuß des Wüstenberges hinabsenkt und den Blick auf eine Ebene freigibt, die von weißen Häusern besetzt ist, welche sich bis hinab ans Meer an den steilen Untergrund klammern. An eine Bergflanke schmiegt sich ein kleines Wäldchen aus krummen Hochwaldkiefern.
NPCs: Graubartechse



Salthos - Der Pass▲ zum Seitenanfang
Artos6.jpg
X:103
Y:130
Der Weg hinab in die Stadt ist staubig und steinig. Hinzu kommt die salzige Luft, die dir entgegenweht und leicht in ungeschützten Augen brennt.
NPCs: Salz-Maus, Steinkraller



Salthos - Der Pass▲ zum Seitenanfang
Artos7.jpg
X:103
Y:131
Hier verbindet der Pass die Bergpfade des Nordens mit den Eingängen der Stadt Salthos. Felsiger Untergrund, durchzogen von kleinen Salzadern, wird von einige Büschen und verkümmerten Baumsetzlingen überwuchert, die sich mehr schlecht als recht in den kleinen Erdflecken des Bodens festhaken. Im Osten erkennt man ein großes Gebäude, dessen braune Wände es deutlich von der restlichen Stadt abheben.
NPCs: lebende Salzstatue



Salthos - Das Salzbergwerk▲ zum Seitenanfang
Artos8.jpg
X:104
Y:131
Ein großes, erdbraunes Gebäude, das nahtlos in die Berge zu Azul übergeht, erhebt sich über der Stadt. Ein verwittertes Holzschild über dem Eingang verkündet, dass es sich um das Gildengebäude und das größte Bergwerk der Salzbauer von Salthos handelt. Durch das Tor des Gebäudes erblickt man einige Menschen, die hinter Schreibtischen sitzen oder Salzkristalle wiegen, andere verschwinden in den Tiefen des Bergwerkschachts, der sich nahtlos anschließt. Eine Tafel am Eingang berichtet von der Geschichte des Bergwerks, von Erfolgen und Unglücken, das letze ist noch nicht lange her und hat einem Dutzend Arbeitern das Leben gekostet. Auf dem geöffneten Tor findet sich das Siegel der Gilde, ein riesiger Kristall, aus Tausenden Salzkristallen zusammengesetzt, sodass jeder Lichtstrahl neue Farbmuster erzeugt.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Das Handelsgericht▲ zum Seitenanfang
Artos9.jpg
X:103
Y:132
Ein flaches Gebäude, das die Handelsverwaltung von Salthos beherbergt. Alle Angelegenheiten des Handels werden hier geregelt, von einfachen Lizenzen für den Betrieb eines Marktstandes bis hin zur Leitung einer Handelsflotte. Strafen für die Verunreinigung von Salzen oder den Verstoß gegen Frischfischvorschriften werden hier ebenso erteilt wie für den Fang und Verkauf von trysonthischen Wasserwesen. Trotz ihrer bürokratischen Art sind die Mitarbeiter in Salthos hoch angesehen, da ihre kompromisslose Art erst zum guten Ruf der salthosianischen Waren im gesamten Südmeer geführt hat.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Die Weinstraße▲ zum Seitenanfang
Artos10.jpg
X:104
Y:132
Ein kleiner Platz, von dem eine breite, helle Straße in alle vier Richtungen führt. Überall an ihr finden sich Tavernen, Schenken und Wirtshäuser, die neben unzähligen Fischgerichten und salzigen Leckereien vor allem Salzwein anbieten. Die Meinungen, wie dieser herzustellen ist, führten in Salthos bereits zu jahrelangen, heftigen Streits zwischen Familien, Zünften und Weinkennern. Der wichtigste Streitpunkt ist, ob die Trauben zuerst in Salz eingelegt werden müssen, das Salz während der Gärung hinzugefügt wird oder, ob es erst in den fertigen Wein gemischt wird. Aber auch unzählige Abstufungen sind möglich. Trotz der Bedeutung von Salzen in dieser Stadt wird der Zeitpunkt der Zugabe des Salzes viel heftiger als die Sortenwahl diskutiert, diese wird als individuelle Eigenart der Salzwinzer geschätzt. Inzwischen jedoch ist Frieden eingekehrt und es gibt sogar Gaststätten, die für Besucher Weine aller drei Zubereitungsmethoden zum Vergleich anbieten.
NPCs: kreisende Wippschwanzmöwe

Sonstiges:


Salthos - Der obere Markt▲ zum Seitenanfang
Artos11.jpg
X:105
Y:132
Einige Marktstände schmiegen sich dicht an ein größeres Gebäude, in dem verschiedene Läden zu finden sind. Hier werden vor allem getrocknete Früchte und eingesalzene Fleischstücke von Tieren der Südmeere angeboten, aber auch Gewürze und verschiedene Salze finden sich. Es scheint, als wolle Salthos alle Ankömmlingen aus dem Norden in sein Zentrum einladen und allen, die die Stadt verlassen, noch letzte Kleinigkeiten mit auf den Weg geben.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Die Ebene der Bäume▲ zum Seitenanfang
Artos12.jpg
X:101
Y:133
Am Rande der Stadt, die sich im Südosten befindet, breitet sich hier eine Ebene aus, auf der zahlreiche Bäume, Büsche und Sträucher wachsen. Jedenfalls versuchen sie es und aus der Ferne mögen sie vielleicht so wirken. Aus der Nähe betrachtet handelt es sich eher um klägliche Versuche, diese Gewächse am Leben zu halten. Die Bäume sind krumm, ihre Rinde durchziehen immer wieder Salzadern. Die Büsche schmiegen sich auf den Boden, statt ihre Zweige auszubreiten und das Gras ist von einer mattgrünen, weißlichen Färbung. Der salzige Boden scheint Gift für die Pflanzenwelt an diesem Ort zu sein, nur an einer Kiefer gedeiht prächtig ein Geflecht aus Efeuranken.
NPCs: wachsende Efeuranke

Sonstiges:


Salthos - Obere Salzstraße▲ zum Seitenanfang
Artos13.jpg
X:102
Y:133
Jede Gilde in Salthos hat ihre eigene Art von Wohnhäusern. Salzbergarbeiter mögen den Blick in die Ferne und auf das Meer. Händler zieren ihre Häuser reichhaltig mit Statuen, Ornamenten, und Buntsalzfenstern. Die Salzhauer mögen Treppen und Stufen, der Eingang liegt meist am höchsten Punkt das Hauses, nur um von dort aus innen bis in das unterirdisch gelegene Esszimmer hinabzusteigen. Jede Stufe, die keinen Platz für Tritte lassen muss, ist mit Statuetten und Schalen bestellt.
NPCs: kreisende Wippschwanzmöwe (2x)

Sonstiges:


Salthos - Obere Salzstraße▲ zum Seitenanfang
Artos14.jpg
X:103
Y:133
Mitten in Salthos stehen hier prächtige, mehrstöckige Wohnhäuser mit kleinen Terrassen. Händler und Bergleute wohnen hier, die Gebäude wirken wie aus Nebelstein erbaut, allerdings von noch strahlenderem Weiß.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Der zentrale Markt▲ zum Seitenanfang
Artos15.jpg
X:104
Y:133
Bereits beim Betreten dieses Platzes ist klar, dass man das Zentrum der Stadt Salthos erreicht hat. Hunderte Menschen und andere Wesen tummeln sich hier, lachen, rufen, feilschen und preisen Waren an. Die wichtigste Ware ist eindeutig Salz, das man in allen Farben und Formen findet: Kräutersalze mit den verschiedensten Kräutern der Südmeere, Badesalze mit berauschenden Gerüchen, Salzlösungen in feinsten Abstufungen des Salzanteils, aber auch Ziegel aus geschmolzenen und wieder erstarrten Salzen, kleine Statuetten aus verschiedenfarbigen Salzkristallen und verschiedene Pflanzen, die nur in Erde mit bestimmten Salzanteilen gedeihen. Verschiedene Getränke versprechen, den Salzhaushalt ihrer Genießer zu perfektionieren, während andere Stände mit exotischen Fleisch-, Gemüse- und Obstsorten locken, teils ungesalzen, teils aber auch erst dadurch an Geschmack gewinnend.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Östliche Salzstraße▲ zum Seitenanfang
Artos16.jpg
X:105
Y:133
Sobald die östliche Salzstraße von der Großen Salzstraße abzweigt, beginnt ein Viertel mit Werkstätten und winzigen Läden für Erzeugnisse der Salzmanufaktur. Leuten von außerhalb fällt es schwer, sich vorzustellen, dass man Salz wie Stein, Holz oder Metall verarbeiten kann. Das Wissen wird in der Universität von Salthos, deren Kuppel sich auch auf vielen der Kunstwerke findet, seit Jahren erforscht und behütet.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Die Universität▲ zum Seitenanfang
Artos17.jpg
X:106
Y:133
Die Universität in ihrem ebenmäßigen eleganten weißen Rundbau existiert schon seit mehreren hundert Jahren. Reisenden wird erzählt, sie sei das erste Gebäude, welches in Salthos je errichtet wurde. Ohne das durch die Universität geförderte Wissen über Salz gäbe es kaum etwas, das das Leben an dieser steilen unwirtlichen Küste lebenswert machen würde.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Platz der Kofinie▲ zum Seitenanfang
Artos18.jpg
X:107
Y:133
Über den Nordosten der Stadt ragt ein gigantischer Baum. Als du näherkommst, siehst du, dass zwei Wachen ihre Runden um das Gewächs ziehen. Ein Schild verrät, dass es sich um den höchsten Baum von Salthos handelt und einen der wenigen, der überhaupt gerade gewachsen ist. Es handelt sich um eine Kofinie, einen hochwachsenden Nadelbaum, der normalerweise für Masten verwendet wird und auf einer Insel des Südmeeres heimisch ist. Wie er hier überleben konnte, ist unklar, da Kofinien normalerweise kein Salz vertragen und alle anderen Setzlinge in den letzten Jahrhunderten eingegangen sind. Die Universität von Salthos beschäftigt ein Dutzend Forscher, die nur dieser Frage nachgehen.
NPCs:

Sonstiges:

Anmerkungen: Dieses Feld wird für das Event Sternfunkelfest genutzt.


Salthos - Kapelle der Meeressegnung▲ zum Seitenanfang
Artos19.jpg
X:101
Y:134
Am westlichen Ausläufer der Stadt Salthos gelegen, erhebt sich ein schmales Gebäude an einem Ende einer Straße, die nach Süden führt. Markant ist nicht nur der quadratische Grundriss, sondern auch der übrige Baustil, der sich von der restlichen Stadt deutlich abhebt. Ein älterer Fischer mit schneegrauem Bart sitzt auf einer Bank vor dem Gebäude und scheint zum Reden aufgelegt zu sein.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Westliche Salzstraße▲ zum Seitenanfang
Artos10.jpg
X:102
Y:134
Zwei große, salzsteinerne Aquädukte führen von Westen her in die Stadt hinein. An dieser Straße stehen nur vereinzelte Gebäude, das markanteste davon ein Badehaus, aus dem Schwaden salziger Luft nach draußen dringen.
NPCs: kreisende Wippschwanzmöwe

Sonstiges:


Salthos - Westliche Salzstraße▲ zum Seitenanfang
Artos20.jpg
X:103
Y:134
Eine Straße, an der fast alle Herbergen der Stadt liegen. Durch die bisherige Abgeschiedenheit vom Kontinent sind die meisten auf Wesen des Südmeeres ausgelegt, exotische Speisekarten und Eingänge zieren die Fassaden. Doch durch die große Ähnlichkeit zwischen Salthosianern und Menschen lässt sich bereits für viele Bewohner des Festlands etwas finden und eine Herberge bietet auch schon Blattmassagen für Onlos an.
NPCs: kreisende Wippschwanzmöwe

Sonstiges:


Salthos - Große Salzstraße▲ zum Seitenanfang
Artos21.jpg
X:104
Y:134
Die Große Salzstraße windet sich vom Wüstenberg durch die gesamte Stadt bis ans Meer und ist die wichtigste Handelsader in Salthos. Aus dem Osten werden Kunstwerke in die Stadt gebracht. Im Süden liegt der Hafen, im Westen geht es zu den Wohnvierteln und aus dem Norden kommen die Händler vom Festland in die Stadt.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Der innere Markt▲ zum Seitenanfang
Artos22.jpg
X:105
Y:134
Direkt an der größten Straße gelegen, die aus Salthos hinausführt, gewann dieser Markt an Bedeutung, um die Waren des Festlandes den Salthosianern zugänglich zu machen. Waren, die an die Salthosianer verkauft werden, bleiben in der Stadt und gelangen nicht in das Zentrallager von Hewien.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Östliche Salzstraße▲ zum Seitenanfang
Artos13.jpg
X:106
Y:134
Am östlichen Ende der Stadt kann man das Meer weder hören noch sehen. Das ganze Stadtviertel widmet sich der künstlerischen Verarbeitung von Salz. Egal ob Gemälde, Schmuck oder Kleidung, mit Salz lässt sich alles ein wenig aufwerten und auch besonders gut auf den Märkten von Salthos verkaufen.
NPCs: kreisende Wippschwanzmöwe

Sonstiges:


Salthos - Östliche Salzstraße▲ zum Seitenanfang
Artos23.jpg
X:107
Y:134
Am östlichen Ende der Stadt kann man das Meer weder hören noch sehen. Die östliche Salzstraße endet direkt an Mauer, die Vertiefungen aufweist, in welche Bonsai-Bäume abgestellt werden können. Auch einige Töpfe mit kleinen Kofinien sind dabei.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Die Salzforschung▲ zum Seitenanfang
Artos24.jpg
X:108
Y:134
Du stehst an eine leicht erhöhten Punkt der östlichen Stadt. Der Blick auf den Steingarten im Süden und das dahinterliegende Meer öffnet sich hier weit und mit ein wenig Anstrengung lassen sich sogar einzelne Gestalten am Felsstrand ausmachen. Ein würfelförmiges Gebäude lädt mit einem eisernen Schild dazu ein, an Experimenten mit Wesen teilzunehmen. Salze, so heißt es weiter, könnten die unterschiedlichsten Auswirkungen auf Organismen haben und so zu völlig neuen Daseinsformen führen. Du bist dir nicht sicher, was genau hier passiert, aber es ist ein wenig unheimlich.
NPCs: wuchernde Efeuranke

Sonstiges:


Salthos - Die Steilküste▲ zum Seitenanfang
Artos25.jpg
X:100
Y:135
Steil erhebt sich die Küstenlinie von Salthos vor einer ruhigen Meerenge. Die Wellen schlagen sanft gegen den Fels und des Öfteren sieht man Salthosianer, die ihren Kindern bei den ersten Schwimmversuchen helfen. Immer wieder werden Muscheln in verschiedenen Farben und Formen angespült, die meistens sehr viel spannender sind als das lauwarme Nass.
NPCs: Moosschildkröte

Sonstiges:


Salthos - Die Fischerhütten▲ zum Seitenanfang
Artos26.jpg
X:101
Y:135
Eine enge, langgezogene Straße windet sich entlang der Steilküste nach oben, an sie schmiegen sich dicht an dicht Fischerhäuschen. Der Blick über die Klippen im Südwesten fällt tief nach unten, wo die Wellen des Südmeeres gegen die Felsen branden. Immer wieder laden dich die Menschen hier ein, den Fischereimarkt im Osten aufzusuchen, um dort seltene Fische zu kaufen.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Die Fischerhütten▲ zum Seitenanfang
Artos27.jpg
X:102
Y:135
Dicht an dicht drängen sich kleine Häuschen mit schneeweißen Wänden aneinander und an den Klippenrand. In leichtem Bogen führt eine Straße zwischen den Fischerhäusern hindurch nach Westen, immer dem Laut der Steilküste folgend. Mit freundlichen Worten wirst du von den Menschen hier immer wieder aufgefordert, dich zum Fischereimarkt im Osten zu begeben und dort lokale Spezialitäten und exotische Köstlichkeiten zu erwerben.
NPCs:

Sonstiges:


Salthos - Der Fischmarkt▲ zum Seitenanfang
Artos11.jpg
X:103
Y:135
Ein großer Platz mit mehreren überdachten Bereichen, in dem sich dicht an dicht Fischstände drängen. Alles, was die Meere hergeben, wird hier angeboten. An einem der Stände köpft ein grobschlächtiger Fischer "garantiert frische" Wasserschwabbler von eigentümlich blauer Färbung. Auf einem Grill werden in zischendem Öl trysonthische Todesflossler zubereitet, man kann zwischen drei Dutzend Kräutersalzen für sie wählen. Überhaupt findet sich an fast allen Ständen eine riesige Auswahl der gleichen Fische, behandelt mit den unterschiedlichsten Salzen und Salzmischungen. Dort, wo keine Fische angeboten werden, gibt es aufgerollte Angelschnüre, passende Ruten und Haken, Köder mit unterschiedlich hohen Salzanteilen, frische Muscheln, Krebse und andere Schalentiere, die man auf dem Festland wohl noch nie gekostet hat. Netzknüpfer sitzen auf dem Boden und bessern Netze aus, die angeschleppt werden, verkaufen aber auch Ersatz. An einigen Ständen kann man die gekauften Fische zubereiten lassen, sie preisen an, die Fische mit der einzigartigen salthosianischen Salzkaramellisation in einen einen unvergesslichen Leckerbissen zu verwandeln. Unter einem der Dächer sieht man ständig rote Leuchtpunkte über Fässern aufsteigen, ein ehernes Schild verkündet, dass hier salthosianische Signalfeuerfische zu erwerben sind.
NPCs: kreisende Wippschwanzmöwe

Sonstiges:


Salthos - Die Hafenkneipe▲ zum Seitenanfang
Artos28.jpg
X:104
Y:135
Eine breite Straße, die sich über dem Hafen von Salthos erhebt. Lehnt man sich an das salzsteinerne Geländer, hat man den gesamten Hafen im Blick, die einfahrenden und auslaufenden Handelsschiffe wirken wie kleine Boote, die ruhig auf den Wellen treiben. Am westlichen Ausläufer, dort, wo Treppen in den Hafen führen, liegt eine Kneipe, aus der ab und an raues Gelächter oder derbe Sprüche zu hören sind, manchmal gefolgt von einem betrunkenen Seefahrer, hinter dem die Türe wieder ins Schloss knallt. Hier kannst du Salzbier kaufen, ein salziges, kräftiges Gebräu, das den Körper stärkt, aber eindeutig schlecht für das Erinnerungsvermögen ist.
NPCs: kreisende Wippschwanzmöwe

Sonstiges:


Salthos - Die Hafenallee▲ zum Seitenanfang
Artos29.jpg
X:105
Y:135
Eine breite Straße, die sich über dem Hafen von Salthos erhebt, umrahmt von einigen der ganz wenigen Bäume, die in Salthos gedeihen. Den Boden der Straße zieren Mosaikmuster in verschiedenen Farben, die im Licht der Sonne funkeln. Bei genauem Hinsehen erkennt man, dass es sich um Tausende Salzkristalle verschiedenster Formen und Farben handelt, die hier zu einem riesigen Bild zusammenfügt wurden.
NPCs: Kleines Schaf

Sonstiges:


Salthos - Gartenweg▲ zum Seitenanfang
Artos30.jpg
X:106
Y:135
Auf einem Klippenhügel im Osten der Stadt liegt der Felsengarten von Salthos. In diesem Garten treffen sich die Seefahrer, um nach Monaten auf der See wieder festen Boden zu spüren oder aber, um am Rand des Meeres zu sitzen und die nächste Fahrt herbeizusehnen. Zum Süden hin öffnet sich der Blick weit über eine Bucht mit starken Meeresströmungen.
NPCs: Salzfleckensalamander

Sonstiges:


Salthos - Der Felsengarten▲ zum Seitenanfang
Artos31.jpg
X:107
Y:135
Der Felsengarten von Salthos ist einzigartig auf diesem Kontinent. Seine Bepflanzung ist geprägt von mit Moos oder Flechten bewachsenen Steinen und kleinen Bonsai-Bäumen in Salztöpfen. Alle Pflanzen im Garten werden von den Bewohner von Salthos gepflegt als Ausgleich für Tätigkeiten im Salzhandel, der Salzverarbeitung, der Salzforschung oder im Salzbergwerk.
NPCs: Gartenschildkröte, Silfin



Salthos - Der Felsengarten▲ zum Seitenanfang
Artos32.jpg
X:108
Y:135
Der Felsengarten von Salthos ist einzigartig auf diesem Kontinent. Seine Bepflanzung ist geprägt von mit Moos oder Flechten bewachsenen Steinen und kleinen Bonsai-Bäumen in Salztöpfen. Die salthosianischen Seefahrer bringen ihre Bonsai-Bäume hier her, falls sie gerade auf keinem Schiff angeheuert haben. Ansonsten gehören die Bonsai-Bäume zu den wichtigsten Begleitern der Seefahrer in weiter Ferne.
NPCs: Gartenschildkröte



Salthos - Die Steilküste▲ zum Seitenanfang
Artos33.jpg
X:100
Y:136
Die steile Küstenlinie des Nordens flacht zum Meer hin etwas ab, das entstehende Plateau wird auch bei Ebbe von zerstäubenden Wellen in einen Tropfenschleier gehüllt. Ein idealer Ort, um sich die Seeluft um die Nase wehen zu lassen, aber nicht geeignet, um trocken zu bleiben.
NPCs: Moosschildkröte



Salthos - Die Steilküste▲ zum Seitenanfang
Artos34.jpg
X:101
Y:136
Stürmisch wirbeln die Wellen gegen die Küstenfelsen und brechen sich in schäumender Gischt. Nur mit Mühe kann man auf einem schmalen Felsengrat das Gleichgewicht halten, möchte man nicht in die Fluten stürzen. Im Nordosten erhebt sich stattlich die Stadt Salthos, gedämpft dringen Stimmen und Geräusche an dein Ohr.
NPCs: Wildwasserkrebs



Salthos - Der Hafen▲ zum Seitenanfang
Artos35.jpg
X:102
Y:136
Eine kleinere Bucht, die sich wie schutzsuchend in den Windschatten der auslandenden im Osten drückt, die man von hier gut überblicken kann. Hier landen Fischerboote, die meist reichen Fang in ihren Netzen mitziehen oder bereits an Bord verarbeiten. Am Ufer rollen Salthosianer immer wieder Fässer voller verschiedener Salze in den Hafen, mit dem die Fische behandelt werden. Man sieht Dutzende Fischsorten, die meisten auf dem Kontinent bisher völlig unbekannt oder zu selten, um gekostet zu werden. Die Fänge werden, sobald sie mit Salz bedeckt sind, sofort in großen Körben nach Norden in die Stadt getragen, man kann aber auch an einigen kleinen Ständen direkt hier Fische kaufen.
NPCs: Flossenflinger (2x), giftiger Saugfisch, kreisende Wippschwanzmöwe, Saugfisch, schillernder Küstling

Sonstiges:


Salthos - Der Hafen▲ zum Seitenanfang
Artos36.jpg
X:103
Y:136
Eine ausladende Bucht, in der die Handelsschiffe von Salthos vor Anker liegen. Immer wieder kommen Schiffe voller Waren an, die von geschäftigen Matrosen und Arbeitern sorgsam in die Stadt selbst abtransportiert werden. Auffällig ist die charakteristische Farbe der Schiffe, deren Holz, bedeckt von einer festen Salzschicht, einen weißlichen Schimmer aufweist. An vielen Schiffen tummeln sich Menschen mit großen Gefäßen, die diese Salzschicht erneuern und beschädigte Stellen ausbessern.
NPCs: Flossenflinger, giftiger Saugfisch (2x), kreisende Wippschwanzmöwe, Saugfisch

Sonstiges:


Salthos - Der Hafen▲ zum Seitenanfang
Artos35.jpg
X:104
Y:136
Der Ausläufer einer ausladenden Bucht, in der die Handelsschiffe von Salthos vor Anker liegen. Hier ziehen die Schiffe vorbei, wenn sie auslaufen oder gerade von einer Fahrt zurückkommen. Es herrscht reger Betrieb, oft fahren Schiffe so dicht aneinander vorbei, dass man überwechseln könnte. Einige Schiffe, die sich durch eine schwarze Färbung deutlich von den anderen abheben, fahren langsam im offenen Meer entlang, ihre Besatzungen wirken wachsam und schwer bewaffnet. Ab und an bringen kleine Boote Waffen, Munition und Vorräte zu ihnen, die von einigen Soldaten an Bord gehievt werden. Piraten sollten sich hier vermutlich nicht blicken lassen.
NPCs: Flossenflinger, giftiger Saugfisch, Saugfisch, schillernder Küstling

Sonstiges:


Salthos - Die Schmugglerbucht▲ zum Seitenanfang
Artos37.jpg
X:105
Y:136
Im Schutz der wilden Strömungen landen in dieser kleinen Bucht vereinzelt Boote mit verbotenen Ladungen. Man findet hier alles, was man nicht auf den Märkten von Salthos kaufen kann: das Fleisch von intelligenten Fischwesen einer fernen Meerestiefe, Salze, die den darin Badenden in einen tiefen Rausch versetzen können, die Schätze von Einheimischen verschiedener Inseln des Südmeeres, magische Artefakte, denen nachgesagt wird, Tod und Zerstörung zu bringen, manchmal aber auch eines der legendären Wasserwesen von Trysonthia, lebendig, um in einem geheimen Raum einer salthosianischen Villa deren Besitzer mit den berühmten Farbspielen seiner Schuppen zu erfreuen.
NPCs: Flossenflinger, giftiger Saugfisch (2x), Saugfisch, schillernder Küstling



Salthos - Der Felsengarten▲ zum Seitenanfang
Artos34.jpg
X:106
Y:136
Der Felsengarten liegt auf einem Plateau weit über den Klippen von Salthos. Eine Salzsteintreppe führt von hier aus zwischen den bewachsenen Felsen entlang weiter in die Höhe, von wo man auf die Bucht von Salthos blicken kann.
NPCs: Wildwasserkrebs



Salthos - Der Felsengarten▲ zum Seitenanfang
Artos33.jpg
X:107
Y:136
Der Felsengarten liegt auf einem Plateau weit über den Klippen von Salthos. Nicht einmal das Rauschen des Meeres kann man hier vernehmen. Eine lange Strickleiter führt in die Bucht. Doch kein vernünftiger Salthosianer würde sie jemals benutzen.
NPCs: Wippschwanzmöwe



Salthos - Der Ausguck▲ zum Seitenanfang
Artos38.jpg
X:108
Y:136
Hier befindet sich das einsamste Plätzchen im Felsengarten. Abends ist er ein Treffpunkt für Seeleute, die von hier aus auf das Meer hinabblicken und ihre nächste Fahrt herbeisehnen. Manchmal bebt der Felsen unter den Wellen, die tief unter ihm gegen die Klippen schlagen.
NPCs: Südmeer-Tucan

Sonstiges:


Salthos - Die stürmische Bucht▲ zum Seitenanfang
ArtosMeer6.jpg
X:101
Y:137
Wild gischtet das Meer um dich herum. Wellenberge rollen auf die Küste zu und brechen sich daran, sie überziehen diesen Ort immerfort mit einem feinen Salzwasserregen. Die aufgewühlte See in dieser Buch macht den Aufenthalt sehr gefährlich und das rettende Ufer scheint mehr als fern zu sein.
NPCs: Wogenreiter (3x)
Anmerkungen: Spieler können auf diesem Feld von einer Welle erfasst und zurück ans Ufer gepült werden.
Beispielspieler wird von einer Welle erfasst.


Salthos - Die stürmische Bucht▲ zum Seitenanfang
ArtosMeer6.jpg
X:106
Y:137
Wild gischtet das Meer um dich herum. Wellenberge rollen auf die Küste zu und brechen sich daran, sie überziehen diesen Ort immerfort mit einem feinen Salzwasserregen. Die aufgewühlte See in dieser Buch macht den Aufenthalt sehr gefährlich und das rettende Ufer scheint mehr als fern zu sein.
NPCs: Wogenreiter
Anmerkungen: Spieler können auf diesem Feld von einer Welle erfasst und zurück ans Ufer gepült werden.
Beispielspieler wird von einer Welle erfasst.


Salthos - Die stürmische Bucht▲ zum Seitenanfang
ArtosMeer6.jpg
X:107
Y:137
Wild gischtet das Meer um dich herum. Wellenberge rollen auf die Küste zu und brechen sich daran, sie überziehen diesen Ort immerfort mit einem feinen Salzwasserregen. Die aufgewühlte See in dieser Buch macht den Aufenthalt sehr gefährlich und das rettende Ufer scheint mehr als fern zu sein.
NPCs: Wogenreiter (3x)
Anmerkungen: Spieler können auf diesem Feld von einer Welle erfasst und zurück ans Ufer gepült werden.
Beispielspieler wird von einer Welle erfasst.