Banklimit

aus FreewarWiki, der Referenz für Freewar
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Banklimit bezeichnet man die maximale Größe eines Kontos. Im Falle eines Clankontos liegt diese unabhängig von der Größe des Clans bei 300.000 Goldmünzen, im Falle eines Spieler-Kontos bei der Bank aller Wesen (und ihren Filialen) ist diese von den XP des Spielers abhängig:

Anfangs kann jeder Spieler 7.500 Goldmünzen einlagern, das Limit erhöht sich nur durch XP. Der maximal einlagerbare Betrag steigt linear um 50 Goldmünzen pro XP.

Einzahlungsmaximum = (XP * 50) + 7500 Goldmünzen

Beispielhaft ist hier die Entwicklung des Banklimits dargestellt:

XP
Banklimit
0 7.500 Goldmünzen
1 7.550 Goldmünzen
...
149 14.950 Goldmünzen
150 15.000 Goldmünzen
151 15.050 Goldmünzen
152 15.100 Goldmünzen
...
1000 57.500 Goldmünzen

Ist der eigene Kontostand genau so hoch wie das Banklimit oder überschreitet es sogar, so werden keine Zinsen mehr ausgezahlt, wohl aber die Schließfachkosten abgezogen, daher sinkt das Gold auf einem übervollen Konto, und man fällt irgendwann wieder unter das Limit.

Geschichte[Bearbeiten]

  • Das Banklimit wurde erst am 31. Januar 2004 eingeführt, bis dahin konnte jeder beliebig viel Gold in der Bank lagern. Auch danach konnte man noch Zinsen bekommen, wenn man über dem Limit war. Dies wurde erst mit der Reform des Zinssystems am 28.07.2004 geändert.
  • Am 17. August 2006 wurde das Banklimit von 15 gm/XP auf 50 gm/XP angehoben, da etliche Spieler ihr Geld zuvor in der Auktionshalle lagerten.
  • Seit dem 05. Juli 2012 erhält man bereits ab dem ersten Erfahrungspunkt eine Erhöhung des Banklimits um 50gm pro XP, statt wie bisher erst ab 150 XP.